Nationaltrainer Avram Grant beruft jungen Stürmer

Perfekt: Bernard Tekpetey steht in Ghanas Aufgebot für den Afrika-Cup

+
Bernard Tekpetey steht in Ghanas Aufgebot für den Afrika-Cup.

Gelsenkirchen - Er hat es tatsächlich geschafft: Bernard Tekpetey, 19-jähriges Offensivtalent des FC Schalke 04, steht im endgültigen Aufgebot Ghanas für den Afrika-Cup in Gabun

Nationaltrainer Avram Grant berief den jungen "Königsblauen" in den 23er Kader. Tekpetey ist damit neben seinem Landsmann Abdul Rahman Baba und dem Algerier Nabil Bentaleb der dritte Schalker beim Afrika-Cup, nachdem Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun) seine Teilnahme abgesagt hatte.

Die Chancen Tekpeteys, den Sprung aus dem 30-köpfigen vorläufigen Aufgebot von Avram Grant in den 23 Spieler umfassenden Kader für das Turnier in Gabun selbst zu schaffen, waren als eher gering eingeschätzt worden. Umso mehr darf sich der Angreifer jetzt freuen.

Im Turnier treffen die Ghanaer in der Vorrundengruppe D auf Ägypten, Uganda und Mali. Die "Black Stars" gelten als einer der Titelfavoriten.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare