Neongrünes Ausweich-Jersey?

Neue Trikots aufgetaucht: So tritt Schalke wohl künftig auf 

+
Schalke wird künftig nicht mehr von Adidas, sondern von Umbro ausgestattet.

Schalke 04 wollte eigentlich noch etwas warten bis zur Vorstellung der neuen Trikots. Doch im Netz ist nun ein Bild davon aufgetaucht. Die Reaktionen darauf sind durchwachsen.

Gelsenkirchen - Dass Schalke 04 in der kommenden Saison nicht mehr von adidas, sondern von Umbro ausgestattet wird, ist bekannt. Wie die neuen Trikots in der kommenden Saison aussehen werden, wollten die Königsblauen ab Mitte Juli nach und nach präsentieren, wie Marketing-Vorstand Alexander Jobst nach der Mitgliederversammlung angekündigt hatte.

Doch daraus wird nichts. Im Netz kursiert ein Bild, das die neuen Jerseys zeigt. Auf dem Foto zu sehen sind die beiden Klub-Ikonen Klaus Fischer sowie Rüdiger Abramczik, die offenbar besagte Shirts tragen.

Das Trikot ist demnach schlicht in Königsblau gehalten. Auswärts treten die Schalker künftig wohl in Grau auf, wären das Ausweichtrikot in Neongrün gehalten ist und für die größte Aufmerksamkeit sorgt.

Die Reaktionen im Netz fallen nicht sonderlich positiv aus. Sie reichen von "Bitte sagt mir, dass das Ausweichtrikot NICHT neon-augenkrebs-grün wird" über "Zum kotzen schön" bis "Heimtrikot solide, aber die anderen Trikots enttäuschen doch sehr".

Die Fans haben sich wohl mehr erhofft vom neuen Ausstatter.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare