Kabinentrakt und sanitärer Bereich sind hinüber

Nach dem Brand im Leistungszentrum: So hoch schätzt Schalke den Schaden 

+
Sportdirektor Axel Schuster von FC Schalke 04 hat die Schadenshöhe nach dem Brand beziffert.

Nach dem Brand im Leistungszentrum des FC Schalke 04 ist jetzt in etwa klar, wie hoch der Schaden ist. Ausgelöst wurde das Feuer durch einen Kurzschluss.

Gelsenkirchen - Der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 geht nach dem Brand im Leistungszentrum des Clubs von einem Sachschaden von 500 000 Euro aus. "Der Kabinentrakt und der sanitäre Bereich sind völlig ausgebrannt und wohl sechs Wochen nicht zu benutzen", sagte Schalkes Sportdirektor Axel Schuster am Donnerstag. 

Derzeit nutzen die Schalke-Profis den Kabinenbereich der Nachwuchsabteilung. Ursache für den Brand vor einer Woche war ersten Ermittlungen zufolge ein Kurzschluss. Personen waren nicht zu Schaden gekommen. 

Das für eine Millionensumme umgebaute Profi-Leistungszentrum war erst vor einem Jahr bezogen worden.

dpa

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare