26. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Schmeichelhafter 1:0-Auswärtssieg durch Caligiuri

+
Der Mainzer Abdou Diallo und Schalkes Guido Burgstaller kämpfen um den Ball.

Mainz - Der FC Schalke 04 fährt den vierten Sieg in Folge ein. Dank eines tollen Tores von Daniel Caligiuri gelang ein schmeichelhafter 1:0-Sieg beim FSV Mainz 05. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.

FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 0:1 (0:0)

FSV Mainz 05: Müller - Bell, Gbami, Diallo - Onisiwo, de Jong (65. Muto), Latza (46. Maxim), Brosinski - Serdar - Ujah (81. Öztunali), Quaison

Ersatzbank: Adler - Bungert, Hack, Holtmann, De Blasis

Trainer: Sandro Schwarz

FC Schalke 04: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Schöpf (46. Goretzka), McKennie, Bentaleb, Caligiuri - Di Santo (77. Embolo) - Burgstaller, Pjaca (51. Konoplyanka)

Ersatzbank: Nübel - Meyer, Stambouli, Oczipka

Trainer: Domenico Tedesco

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych

Tore: 0:1 Caligiuri (56.)

Gelbe Karten: Gbamin, Quaison / Bentaleb, Di Santo

Ticker zum Nachlesen:

Abpfiff! Schalke feiert einen durchaus schmeichelhaften Sieg. Am Samstag in einer Woche geht es für Königsblau beim VfL Wolfsburg weiter - wir berichten im Live-Ticker.

96. Minute: Das Spiel ist aus.

95. Minute: Das Spiel plätschert nun dem Ende entgegen. Schalke kann die Mainzer vom eigenen Tor fernhalten.

93. Minute: Die Zeit läuft für S04.

90. Minute: Die Nachspielzeit beginnt. Fünf Minuten werden draufgelegt.

89. Minute: Quaison räumt Embolo ab. Klare Gelbe Karte.

88. Minute: Strittige Situation. Bell kommt nach einem langen Ball im Strafraum elfmeterwürdig zu Fall. Brych winkt ab.

87. Minute: Gelbe Karte für Di Santo, der inzwischen auf der Ersatzbank sitzt, und Gbamin auf Mainzer Seite. Die Stimmung kocht hier etwas hoch.

85. Minute: Brosinski schickt Öztunali, dessen Pass durch den Fünfmeterraum keinen Abnehmer findet.

84. Minute: Toller Pass von Serdar raus auf Brosinski, der Öztunali findet. Fährmann kann dessen Schuss aus knapp elf Metern parieren.

83. Minute: Die Partie spielt sich nur noch in der Schalker Hälfte ab.

81. Minute: Öztunali nun für Ujah im Spiel. Letzter Wechsel für heute.

81. Minute: Zwei Ecken für Mainz, erst kann Schalke klären, dann sieht Brych ein Foul von Ujah.

79. Minute: Wenig Entlastung auf Seiten der Schalker. Bentaleb hält Serdar fest und sieht die Gelbe Karte.

77. Minute: Embolo kommt für Di Santo, letzter Wechsel bei S04.

75. Minute: Fast jede Mainzer Offensivaktion über Serdar. Mutos Abschluss wird geblockt, Fährmann kann den Ball abfangen.

74. Minute: Ein blau-weißer Dreier wäre der vierte Sieg in Folge und auch die Gewissheit, eine weitere Woche erster Bayern-Verfolger zu sein.

72. Minute: Brosinskis Flanke flutscht durch den Schalker Strafraum. Unverständlich wie Schalke den Mainzern jetzt das Spiel überlässt.

70. Minute: Mainz kombiniert jetzt viel besser. Brosinski lässt einen Schalker stehen und passt zu Maxim in die Mitte. Bentaleb wirft sich in den Schuss. Das wäre gefährlich geworden.

68. Minute: Wieder ist es Serdar mit einem technisch starken Schuss von außerhalb des Strafraums, Fährmann kann erneut parieren, aber muss sich dieses Mal schon mehr strecken. 

65. Minute: Serdar prüft Fährmann mit einem schönen Distanzschuss.

65. Minute: Muto ersetzt De Jong, natürlich ein offensiver Wechsel.

62. Minute: Mit der Führung im Rücken agiert Schalke jetzt auch wie ein Tabellenzweiter und bemüht sich um die Spielkontrolle.

59. Minute: Die Ecken gelingen Caligiuri heute nicht.

58. Minute: Schalke drängt sofort auf die Vorentscheidung. Goretzkas Abschluss kann Diallo zur Ecke lenken.

56. Minute: TOR FÜR SCHALKE! Plötzlich die Führung für S04. Caligiuri zieht im Mittelfeld an, lässt ein paar Mainzer stehen und sorgt mit seiner individuellen Klasse für einen Wahnsinnsschuss aus knapp 18 Metern ins rechte Eck. Tolle Einzelaktion!

54. Minute: Ballverlust von Serdar, Schalke will schnell umschalten, aber es fehlt die Konsequenz in den Offensivaktionen.

53. Minute: Ein Schuss aufs Tor, heute absolute Mangelware. Fährmann ist zur Stelle.

52. Minute: Mainz fordert Handspiel von McKennie, aber Brych gibt nur Ecke. Die Aufregung ist es aber kaum wert, denn es wäre außerhalb des Strafraums gewesen.

51. Minute: Pjaca geht runter, er blieb heute völlig blass, nur 13 Ballkontakte. Konoplyanka nun im Spiel.

51. Minute: Mainz kommt. Naldo muss vor Quaison am eigenen Strafraum klären.

49. Minute: Konoplyanka steht bereit und wird gleich kommen.

48. Minute: Maxim steckt stark auf Ujah durch, der mit einer schönen Flanke Brosinski findet, dessen Abschluss aber zu ungenau ist.

Anstoß zur zweiten Halbzeit!

+++ Schöpf muss für Goretzka weichen.

+++ Auch Schwarz setzt auf mehr fußballerische Qualität. Maxim ersetzt Latza.

+++ Leon Goretzka hat die Trainingsjacke aus, er wird mit ziemlicher Sicherheit kommen.

+++ Man kann den Schalkern zu Gute halten, in der 17. Minute hätte es Handelfmeter zu ihren Gunsten geben können, wenn nicht sogar müssen.

+++ "Ein einziger Vernichtungsplan auf beiden Seiten", Zitat des Experten Matthias Sammer.

+++ "Kampf ist Trumpf" ist das positivste Halbzeitfazit, was man ziehen kann.

Halbzeit! Es geht ohne Nachspielzeit in die Pause.

45. Minute: Personelle Änderungen dürfte sehr wahrscheinlich sein, wenn man Schalkes Reservebank betrachtet. Dort könnte die nötige spielerische Qualität mit Meyer und Goretzka sitzen.

42. Minute: Bentaleb foult Quaison halblinks vor dem eigenen Strafraum. Brosinski führt den Freistoß aus, flankt scharf hinein, Ujah ist mit dem Kopf dran, der Ball geht nur knapp am Tor vorbei. Aber die Fahne ist oben, zurecht zeigt die Zeitlupe.

41. Minute: Man sehnt sich so langsam dem Pausentee entgegen. Es kann in der zweiten Hälfte eigentlich nur besser werden.

39. Minute: Burgstaller wird auf der rechten Strafraumseite von Latza regelwidrig gestoppt. Wieder tritt Caligiuri an, Mainz kann per Kopf klären. Bentalebs Volleyschuss misslingt völlig.

37. Minute: Kehrer ist mit einem Eiswürfel unterwegs, die Schwellung am Auge scheint nur wenig abzunehmen bzw. nimmt eher wieder zu.

36. Minute: Von Caligiuris Stärke bei den Standards ist heute aber wenig zu sehen, so auch jetzt.

35. Minute: De Jong, einer der Besten im Mainzer Defensivverbund, verliert den Ball. Burgstaller marschiert, wird aber umringt von mehreren Mainzern. Er geht zu Boden, Brych pfeift wohl zurecht. Gefährliche Freistoßposition vom rechten Strafraumeck.

31. Minute: De Jong klärt eine lange gefährliche Freistoßflanke zur Ecke. Caligiuri führt aus, es gibt erneut Ecke, die aber misslingt. Mainz wieder im Ballbesitz.

30. Minute: Die Mainzer werden immer mutiger. Onisiwo geht im Zweikampf mit Caligiuri im Strafraum zu Boden. Kein Foul, richtig gesehen von Brych.

28. Minute: Die größte Chance des Spiels. Mehrere hohe Bälle in den Strafraum der Schalker, dann hat plötzlich Quaison den Ball unter Kontrolle, dreht sich um seinen Gegenspieler und schließt ab. Kehrers Abfälschen verhindert, dass die Kugel im rechten Eck einschlägt. Der Eckstoß bringt den Mainzern nichts ein.

27. Minute: Bentaleb bewirbt sich erneut um eine Gelbe Karte bei einem harten Einsteigen, er hat Glück.

26. Minute: Man muss es auch so sagen, wie es ist. Kein fußballerischer Leckerbissen im verregneten Mainz. Viele Passfehler und technische Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten.

25. Minute: Es kehrt etwas Ruhe ein, beide Teams neutralisieren sich. Ein Spielfluss will hier nicht aufkommen.

21. Minute: Freistoß für S04 aus dem Halbfeld durch Caligiuri. Doch wie die Ecke zuvor gerät die Flanke zu kurz. Mainz kann klären. Der Assistent zeigt auch noch Abseits an.

21. Minute: Kehrer ist wieder im Spiel. Er war übrigens auf den Hinterkopf eines Mainzers geknallt, also kein Foul vorausgegangen.

20. Minute: Einen Konter hat Mainz zur Ecke klären. Caligiuri bringt die Kugel hinein, aber die 05er können den Ball hinausschlagen.

19. Minute: Kehrer hat in einem Zweikampf etwas aufs Auge bekommen, das nun ziemlich angeschwollen ist. Er muss erstmal vom Platz.

17. Minute: Die Zeitlupe zeigt ein deutliches Handspiel beim Blocken des Balles von Latza, das war eigentlich ein Elfmeter.

17. Minute: Di Santos Flanke gelangt auf die andere Seite zu Caligiuri, der ein paar Meter macht und abzieht. Sein Schuss wird aber abgeblockt.

15. Minute: Nach vorne geht bei S04 noch nicht viel. Mainz steht gut. Offensiv versuchen es die Gastgeber sogar eher mit gefälligem Passspiel als den von Tedesco erwarteten langen Bällen.

12. Minute: Eine Flanke von Serdar wehrt Schalke zu kurz ab und Brosinski versucht es aus 20 Metern. Doch sein Schuss wird geblockt.

10. Minute: Schwarz fordert zum Pressing auf und lässt seine Mannen früh draufgehen.

9. Minute: Bentaleb rauscht in Onisiwo hinein. Brych belässt es bei einer Ermahnung.

7. Minute: Technischer Fehler von Schöpf, dem der Ball ins eigene Toraus gerät. Die Ecke von Brosinski kommt hoch hinein, Bell kommt zum Kopfball, aber Nastasic kann blocken und Fährmann die Kugel halten.

6. Minute: Das Schalker Angriffstrio Di Santo, Burgstaller und Pjaca hat offensichtlich viele Freiheiten von Tedesco erhalten, es werden immer wieder die Positionen gewechselt.

5. Minute: Erste Abschluss durch Caligiuri, aber kein Problem für Müller.

4. Minute: Kehrer möchte einen langen Ball spielen, deutlich ins Aus.

3. Minute: Brosinski erobert im Mittelfeld den Ball. Mainz versucht über Serdar schnell nach vorne zu spielen, kommt aber nicht durch.

Anstoß! 20.37 Uhr, es kann endlich losgehen.

+++ Der Nebel hat sich jetzt so richtig auf dem Platz festgesetzt. Brych hat sich gerade kurz mit dem vierten Offiziellen unterhalten, so kann derzeit wohl nicht angepfiffen werden.

+++ Die Spieler wärmen sich bereits wieder mit Ball auf. Es wird noch ein paar Minuten dauern.

+++ Die Schalker Fans nebeln das Stadion ein. Schiedsrichter Brych wartet noch einen Moment.

+++ Die Spieler kommen auf den Platz. Über 30.000 Zuschauer werden erwartet. Aktuell regnet es in Mainz.

+++ In wenigen Minuten geht es los. Die Spieler stehen in den Katakomben.

+++ "You'll never walk alone", schallt es durch die Mainzer Opel-Arena.

+++ Eines haben Schwarz und Tedesco übrigens gemeinsam, sie sind die einzigen Trainer-Debütanten der laufenden Bundesliga-Saison, die zu Saisonbeginn ihre Arbeit aufnahmen und noch im Amt sind.

+++ Tedesco über Mainz: "Wenn man in der Tabelle unten drinsteht, kann das gewisse Kräfte auslösen." Er selbst hat das bei seiner ersten Profistation in Aue erlebt, als er Erzgebirge vor dem Abstieg rettete.

+++ Bei Mainz gab der 20-jährige Florian Müller am letzten Spieltag sein Bundesliga-Debüt zwischen den Pfosten. Und das hatte es in sich. Starke Paraden, einen Elfmeter vereitelt, also keine Überraschung, dass der erfahrene Rene Adler nach überstandener Grippe heute auf der Bank Platz nimmt.

+++ Interessante Statistik: S04 war nach Standardsituationen bereits 18 Mal erfolgreich, genauso oft wie der FC Bayern. Kein Team ist bei ruhenden Bällen so anfällig wie Mainz. Die 05er kassierten in der Saison schon 20 Treffer.

+++ Tedesco lässt nach eigenen Angaben Meyer draußen, weil er mit "vielen hohen langen Bällen auf Ujah rechnet. Daher wird mehr Körperlichkeit im Spiel benötigt".

+++ Eurosport-Experte Matthias Sammer hat nur lobende Worte für Domenico Tedesco 

+++ Schalkes 13 Pausen-Führungen werden nur von Bayern München (14) übertroffen.

+++ Schalke entschied in den letzten acht Partien aber nur einmal die zweite Halbzeit für sich.

+++ Erstmals in dieser Saison gewannen die Schalker drei Ligaspiele in Folge, wobei sie jeweils nach dem ersten Durchgang nach Toren in Front lagen.

+++ Wenn die Königsblauen in Mainz in Führung gingen, gewannen sie auch. In zwei der letzten drei Saison-Gastspiele siegten die Blau-Weißen mit 2:0.

+++ Die Rheinhessen verloren aber acht der letzten 13 Begegnungen mit Schalke und die letzten drei zu null.

+++ Die 05er bejubelten in dieser Saison nur drei Vorsprünge zur Pause und gewannen nur eins der letzten fünf Liga-Heimspiele, sind aber seit drei Runden ungeschlagen, in denen sie mit der zweitschlechtesten Abwehr insgesamt nur ein Gegentor kassierten.

 +++ Mainz spielte am vergangenen Wochenende 0:0 in Hamburg. Schwarz muss auf den Gelb-Rot gesperrten Balogun verzichten, Holtmann und Muto nehmen auf der Bank Platz, Donati steht nicht im Kader. Onisiwo, Brosinski, de Jong und Ujah rücken dafür in die Startelf.

+++ Zwei Siege feierten die Mainzer in ihren letzten 13 Duellen mit Schalke, bei einem stand ihr heutiger Kapitän Stefan Bell im Mittelpunkt. Dem Abwehrspieler gelang beim 2:0 am 24. April 2015 der einzige Doppelpack in mittlerweile 146 Bundesligapartien und das 400. Tor der Mainzer im Oberhaus.

+++ Und so beginnt Mainz: Müller - Bell, Gbami, Diallo - Onisiwo, Brosinski - de Jong - Seerdar, Latza - Ujah, Quaison

+++ Gar nicht im Kader ist Amine Harit.

+++ Als Einwechselspieler stehen Nübel, Meyer, Goretzka, Konoplyanka, Stambouli, Oczipka und Embolo bereit.

+++ So spielt Schalke: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Schöpf, McKennie, Bentaleb, Caligiuri - Di Santo - Burgstaller, Pjaca

+++Schalkes Trainer Domenico Tedesco ändert seine Startelf für das Auswärtsspiel bei Mainz 05 auf vier Positionen. Thilo Kehrer, Weston McKennie, Alessandro Schöpf und Guido Burgstaller rücken für Benjamin Stambouli, Max Meyer, Bastian Oczipka und Breel Embolo in die Anfangsformation der Königsblauen.

+++ Schalke geht als klarer Favorit in die Partie. Genau das könnte die Chance für Mainz sein, sagt 05-Sportvorstand Rouven Schröder im WA-Interview.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Zum Auftakt des 26. Spieltags ist Schalke 04 zu Gast bei Mainz 05.

FSV Mainz 05 - FC Schalke 04: Vorbericht

Schalke 04 blickt auf drei Siege in Folge zurück - zum ersten Mal in dieser Saison. Zuletzt stand ein hart umkämpftes 1:0 gegen Hertha BSC zu Buche. Natürlich wollen die Königsblauen diese Serie gerne ausbauen. Doch die Auswärtsaufgabe am Freitagabend beim Tabellen-16. Mainz 05 wird für sie kein Selbstläufer.

Trainer Domenico Tedesco erwartet einen "aggressiven Gegner, der mit viel Herz auftreten wird. Das wird nicht einfach", sagt er. Doch nicht nur deswegen warnt er vor den Rheinhessen: "In Not-Situationen ist man in der Lage, gewisse Kräfte freizusetzen. Deshalb ist es ein sehr schwieriges Spiel für uns. Mainz ist nicht über den Tabellenplatz zu definieren."

Dennoch fährt Schalke als Favorit nach Mainz. Das wissen auch die Rheinhessen. Aber solche Situationen kennen sie bei den 05ern. "Es ist nicht so, dass wir da reingehen und sagen, wir haben nichts zu verlieren", sagt der Mainzer Trainer Sandro Schwarz: "Es geht am Ende immer darum, ein Spiel zu gewinnen."

Und weiter meint Schwarz angesichts der Lage des Klubs: "Jeder Punkt bringt uns in dieser Situation definitiv etwas. Wir haben jetzt dreimal nicht verloren, zweimal zu null gespielt in drei Spielen. Die positiven Dinge rauszukehren und nach außen hin zu dokumentieren, gehört auch dazu, um eine gewisse Lockerheit reinzubekommen."

Anstoß in Mainz ist am Freitag um 20.30 Uhr, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare