Endspiel in Oberhausen

Ticker U19: Schalke kommt nicht mehr zurück - Berlin ist U19-Meister

+
Die S04-Fans hoffen auf einen Sieg der Schalker U19 gegen die A-Junioren von Hertha BSC.

Die Hauptstadt mach das Rennen, Berlin gewinnt 3:1 gegen Schalke und sichert sich die U19-Meisterschaft. Unser Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 U19 - Hertha BSC U19 1:3 (0:2)

FC Schalke 04 U19: Weiner - Smolinski (88. Ceka), Czyborra, Wiemann, Fleckstein - Kübler, Kutucu, Mercan (88. Yildiz) - Goller, Krüger, Boujellab (75. Can)

Hertha BSC U19: Smarsch - Mulack, Kastrati (82. Gurschke), Ernesto, Hummrich - Kade, Maier, Krebs - Dardai, Zografakis (32. Jastrzembski) - Kiprit (66. Albrecht)

Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)

Tore: 0:1 Ernesto (9.), 0:2 Krebs (25.), 1:2 Kutucu (62.), 1:3 Maier (83.)

Gelbe Karten: /Krebs (60.), Weiner 

Live-Ticker aktualisieren

+++ Die Schalke-Fans spenden Trost nach einem großen Kampf:

+++ Fazit: Nach einem rasanten und intensiven Spiel setzt sich Hertha BSC dank einer effektiven Leistung am Ende verdient mit 3:1 durch und ist Deutscher U19-Meister 2018. Die Hauptstädter sind damit der Nachfolger von Borussia Dortmund, die in der aktuellen Saison im Halbfinale an Berlin scheiterten.

+++ Die Schalker Nachwuchskicker liegen deprimiert am Boden. Es war eine couragierte, aber nicht hochklassige Leistung der jungen Königsblauen.

+++ Hertha BSC ist Deutscher U19-Meister!

Abpfiff!

90.+3 Minute: Und um ein Haar hätte Ngankam sogar auf 4:1 gestellt, doch sein Flachschuss trudelt am linken Pfosten vorbei.

90.+2 Minute: Ngankam hat sich im Zweikampf wehgetan, läuft aber schon wieder.

90.+1 Minute: Freistoß für Schalke, Kutucu zirkelt das Leder aber links am Tor vorbei.

90.+1 Minute: Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Ernesto versucht es mit dem Kopf, kann den Ball aber nicht auf das Schalker Tor lenken.

89. Minute: Weiner hält! Dardai verschießt den Strafstoß.

88. Minute: Weiner hatte Dardai gelegt, Weiner sieht dafür Gelb.

88. Minute: Elfmeter für Berlin!

87. Minute: Gollers Ball von der rechten Seite wird abgefälscht, es gibt eine Ecke.

85. Minute: Schalke wirft jetzt alles nach vorne. Kein Wunder, zwei Tore in fünf Minuten Regelspielzeit müssen aufgeholt werden.

83. Minute: Tor für Hertha, Maier zieht aus 20 Metern ab und der abgefälschte Schuss landet im Schalker Tor.

83. Minute: 9400 Zuschauer sind ins Stadion Niederrhein gekommen und sehen eine packende Partie.

82. Minute: Gurschke ersetzt Katrati bei den Berlinern und soll die Abwehr weiter stärken.

78. Minute: Riesenchance für Krüger! Doch am Ende rettet Smarsch mit einer Glanzparade die Berliner Führung.

76. Minute: Krüger kommt aus elf Metern zum Schuss, verzieht aber knapp.

75. Minute: Jetzt ist für Boujellab Feierabend, Can ersetzt den Angreifer.

72. Minute: Boujellab verpasst einen Kopfball nur knapp.

71. Minute: Die flache Hereingabe von Dardai wird geblockt.

70. Minute: Boujellab ist aus dem Schuh gerutscht. Doch die Schleife ist gelernt und der Schuh sitzt wieder.

67. Minute: Von Berlin kommt im Moment nichts. Schalke dominiert die Partie - Großchancen sind aber Mangelware.

64. Minute: Krüger ist durch und trifft den Pfosten - vorher hatte Willenborg aber bereits wegen einer Abseitsposition gepfiffen.

62. Minute: Toooooor für Schalke, Kutucu verwandelt den Freistoß direkt. Der Ball wurde unhaltbar von der Berliner Mauer abgefälscht.

61. Minute: Freistoß für Schalke von der linken Strafraumseite.

59. Minute: Jastrzembski ist auf und davon, wird aber gerade noch so abgedrängt.

57. Minute: Der auffällige Czyborra versucht es aus der Distanz, Smarsch fliegt und fängt den Ball.

55. Minute: Czyborra flankt, Hertha kann aber auf Kosten eines Eckballs.

53. Minute: Berlin hat gerade etwas Oberwasser, Schalke fehlen die Mittel, um sich zu befreien.

50. Minute: Der Schalker Druck nimmt zu. Nach einer Goller-Ecke ist Czyborra völlig frei, bekommt aber keinen Druck hinter den Kopfball.

48. Minute: In der Mitte verpasste Boujellab nur knapp. Geht munter los!

47. Minute: Berlin steht erneut defensiv sehr kompakt.

Anpfiff!

+++ Kann Schalkes Trainerguru Norbert Elgert sein Team noch mal richtig heißmachen? Es bleibt spannend, noch ist die Partie nicht entschieden.

Halbzeit!

45. Minute: Kiprits Flanke ist schwach, S04-Torhüter Weiner kann den Ball locker fangen. Eine Minute gibt es oben drauf.

44. Minute: Smolinski checkt Kastrati weg, dennoch geht es mit Einwurf für Schalke weiter.

43. Minute: Riesenchance für den eigenwechselten Jastrzembski, der aber den Pass in die Mitte nicht gut timt und keinen Mitspieler findet.

41. Minute: Czyborra verpasst den Kopfball nur knapp.

40. Minute: Ecke für Schalke.

38. Minute: Gute Konterchance für Berlin, aber Maier vergibt etwas kläglich.

36. Minute: Schalke ist nach wie vor die aktivere Mannschaft mit mehr Ballbesitz. Berlin verschiebt die Reihen aber clever und lässt so wenig zu.

34. Minute: Krüger dringt in den Strafraum ein und sinkt zu Boden. Schiedsrichter Willenborg sieht aber zu Recht keinen Grund für einen Elfmeterpfiff.

32. Minute: Hertha wechselt bereits, Zografakis geht raus, Jastrzembski ersetzt ihn. Wahrscheinlich verletzungsbedingt.

31. Minute: Boujellab sorgt für einen Freistoß für Berlin.

29. Minute: Krüger ist fast durch, kann den Ball aber nicht auf das Tor bringen.

28. Minute: Schalke sortiert sich gerade. Das zweite Berliner Tor war ein Wirkungstreffer.

25. Minute: Tor für Berlin, Krebs haut die Kugel ins linke Eck. Ein Traumtor, S04-Torhüter Weiner konnte da nichts machen.

24. Minute: Im Augenblick setzen sich die Hausherren in der Berliner Hälfte fest.

22. Minute: Schalke ist etwas überlegen, die Gäste sind aber stets durch Konter gefährlich.

20. Minute: Hertha-Stürmer Kiprit wird beim Schussversuch gehindert, Ecke Berlin, die aber nichts einbringt.

19. Minute: Czyborra schlenzt einen Freistoß aus 25 Metern aufs Tor. Der Ball ist aber zu zentral und deshalb kein Problem für Smarsch.

15. Minute: WAS WAR DAS DENN? Boujellab und Krüger behindern sich wenige Meter vor dem Tor. Es war nur noch die Frage, wer den Ball zum Ausgleich über die Linie drückt. Dann landet das Leder am Pfosten. Unfassbar.

14. Minute: Palko Dardai, Sohn von Profi-Trainer Pal Dardai, zieht ab und wird gerade so von der Schalker Abwehr am Torerfolg gehindert.

11. Minute: Schalke sammelt sich und lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen.

9. Minute: Tor für Berlin, Ernesto nickt nach dem Freistoß von Krebs ein.

9. Minute: Schalkes Smolinski versucht einen Freistoß für Hertha.

8. Minute: Kutucu zieht ab und zwingt Berlins Keeper Smarsch zu einer Parade.

7. Minute: Mercan dribbelt sich in den Strafraum, bleibt aber an der Hertha-Abwehr hängen.

5. Minute: Schalke geht früh drauf, lassen die Berliner nicht zur Entfaltung kommen.

3. Minute: Die aber nichts einbringt.

2. Minute: Krüger holt eine Ecke für Schalke raus.

Anpfiff!

+++ Die Mannschaften laufen ein: 

+++ Grüße vom Ex-Schalker Kolasinac:

+++ Schalkes Fan-Beauftragte rechnen mit 10500 bis 12000 Zuschauern

+++ Vom "Sahnehäubchen spricht S04-Kapitän Christian Heidel auf dfb.de: "Nach dem zweiten Platz der Profis in der Bundesliga ist das Finale um die deutsche Meisterschaft mit unserer U 19 das Sahnehäubchen einer tollen Saison für Schalke 04."

+++ In zehn Minuten geht es los:

+++ Es wird voller:

+++ Jetzt sind auch die Schalker draußen:

+++ Platzbesichtigung der Berliner Spieler:

+++ Das sagt Schalkes U19-Kapitän Jannis Kübler vor dem Finale.

+++ Noch ist nicht viel los vor dem Stadion Niederrhein in Oberhausen, wo in knapp zwei Stunden das Duell Schalke gegen Hertha angepfiffen wird.

+++ Hallo und willkommen zum Live-Ticker der A-Junioren-Finales um die Deutsche Meisterschaft zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.

Vorbericht

Sollte sich die U19 des FC Schalke 04 am Sonntag (ab 16 Uhr) im A-Junioren-Finale gegen Hertha BSC U19 durchsetzen, könnte sich S04-Trainer Norbert Elgert bereits über den vierten Titel mit dem Schalker Nachwuchs freuen.

Elgert gilt beim Revierklub als Trainerikone. Kein Wunder, denn durch die Hände des 61-Jährigen gingen unter anderem Benedikt Höwedes, Mesut Özil, Manuel Neuer und Julian Draxler. 

Aktueller Schalke-Kapitän ist Jannis Kübler. Im Interview mit dfb.de schwärmt der Mittelfeldspieler von seinem Coach: "Er hat ohne Zweifel einen ganz entscheidenden Anteil. Der Trainer stellt uns immer überragend ein. Im Grunde kann man nur loben und positive Worte finden. Aber das ist ja nicht nur in Gelsenkirchen bekannt."

Außerdem hat Kübler die Marschroute für das Endspiel verraten: "Wir werden uns auch gegen Hertha BSC mit Sicherheit nicht verstecken. Wenn wir als Team wieder so geschlossen auftreten, wie es uns zuletzt in der Liga und in den beiden Halbfinalspielen gelungen ist, dann werden wir mit Sicherheit unsere Chancen bekommen."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare