Daumendrücken für die Ex-Klubs

Kuranyi: Schalke kann Meister werden

+
Kevin Kuranyi drückt seinen Ex-Klubs in der Bundesliga die Daumen

Moskau - Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi sieht seinen früheren Arbeitgeber FC Schalke 04 in der neuen Saison als Kandidaten für die deutsche Fußball-Meisterschaft.

„Schalke traue ich zu, in die Dominanz von Bayern München und Borussia Dortmund einzubrechen“, sagte der Stürmer des russischen Erstligisten Dynamo Moskau der Deutschen Presse-Agentur. Es wäre der erste Meistertitel der „Knappen“ seit 1958.

Auch die Aussichten seines zweiten Ex-Clubs VfB Stuttgart sieht Kuranyi positiv. „Der VfB hat das Zeug, in den Europapokal zu kommen“, meinte der 31-Jährige. „Ich bin bei beiden sehr optimistisch. Beide haben sich klasse verstärkt.“

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Im Kampf um die Teilnahme am Europapokal setzt Kuranyi auch auf Ex-Bundesligaprofi Andrej Woronin, der zuletzt an Absteiger Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war. „Er ist einfach ein super Fußballer und das hat er bei Dynamo auch schon bewiesen“, sagte Kuranyi. Das Team hatte im Vorjahr die Qualifikation für die Europa League verpasst.

„Zwischen ihm und Düsseldorf hat es nicht gepasst. So etwas kann im Fußball immer mal wieder vorkommen“, meinte Kuranyi. Beim Saisonstart an diesem Wochenende muss Woronin allerdings auf seinen Mitspieler verzichten. Kuranyi fällt nach einer Adduktoren-Verletzung vermutlich noch bis Anfang August aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare