Verteidiger bestätigt Gespräche

Ayhan: Darum ist nichts aus einer Rückkehr zu Schalke geworden

+
Kaan Ayhan kehrt vorerst nicht zu Schalke 04 zurück.

Immer wieder wurde spekuliert, dass Kaan Ayhan zu Schalke 04 zurückkehren würde. Nun hat sich der Verteidiger dazu geäußert und erklärt,  warum daraus nichts wurde.

Gelsenkirchen - Die Schalke-Romantiker hatten schon große Hoffnung. Sie sehnten sie herbei, die Rückkehr von Eigengewächs Kaan Ayhan, den der Klub vor rund drei Jahren hat ziehen lassen. Passenderweise hatte der Innenverteidiger in seinem aktuellen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf eine Ausstiegsklausel verankert.

Ayhan hätte die Rheinländer dadurch für 4,5 Millionen Euro verlassen können, doch der 24-Jährige ließ die Klausel verstreichen, eine Ablöse müsste nun frei verhandelt werden. Doch zu der Rückkehr wird es zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht kommen. Auch wenn es vor einigen Wochen ein Thema gewesen sei, wie Ayhan nun verriet.

"Es gab zu einem sehr frühen Zeitpunkt Kontakt zu Schalke", sagte der türkische Nationalspieler: "Ich wollte mir anhören, was sie zu sagen haben. Aber irgendwann kam der Zeitpunkt, an dem es für beide Seiten nicht mehr gepasst hat und ein Schlussstrich gezogen wurde."

Ayhan hatte früh Gespräche mit Schalke

Zu Schalke wird es in diesem Sommer also nicht gehen. Ob Ayhan in Düsseldorf, wo er noch bis Sommer 2021 unter Vertrag steht, bleibt, sei ebenfalls noch offen. "Ich werde weder auf Zeit spielen, noch Druck auf eine Entscheidung machen", erklärte der Defensivspezialist: "Lutz (Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel, Anm. d. Red.) weiß, was für mich wichtig ist. Der Spielball liegt bei Düsseldorf."

Die Fortuna jedenfalls habe deutlich den Wunsch geäußert, mit Ayhan verlängern zu wollen. Der Ex-Schalker berichtete von einem "brutal positiven" und "brutal offenen" Gespräch: "Wir sind noch nicht kurz vor einer Unterschrift, aber wir gehen mehrere Dinge im Kopf durch. Ich kann mir auch eine Verlängerung vorstellen."

Es dürften alles Szenarien sein, die den Schalker Fußball-Romantikern wenig Anlass zur Hoffnung auf eine Rückkehr geben werden. - mg

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

Trainingslager, Tests und mehr: Schalkes Sommer-Fahrplan

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare