Nach Wechsel aus England

Deutscher Meister mit Schalke? Kenny angriffslustig: "Im März, April wissen wir mehr"

+
Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny stand in allen Hinrunden-Partien für den FC Schalke 04 auf dem Rasen.

Seit 1958 warten die Anhänger des FC Schalke 04 auf die nächste Deutsche Meisterschaft. Für Jonjoe Kenny und Rabbi Matondo ist der Titel in Königsblau in dieser Saison durchaus möglich.

Gelsenkirchen - Von England nach Deutschland, von der Premier League in die Bundesliga. Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny und Rabbi Matondo wechselten im Jahr 2019 zum FC Schalke 04. Während es für den einen die wohl beste Entscheidung seiner noch jungen Karriere war, wartet der andere noch auf seinen Durchbruch. Einig sind sich die beiden dennoch in einer Sache: In der laufenden Spielzeit kann etwas ganz Besonderes auf Schalke entstehen.

"Wir haben ein besonderes Team mit vielen besonderen Spielern. Als Mannschaft können wir in dieser Saison etwas Gutes erreichen. Aber wir müssen bescheiden und fokussiert bleiben", sagte Matondo im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Schalkes Flügelflitzer Rabbi Matondo: "Drei Siege wären ein Traum"

Bescheidenheit ist das Stichwort. Matondo weiß, wieso er eben diese Eigenschaft betont. Schließlich hatte er die vergangene Katastrophen-Saison in Gelsenkirchen hautnah miterlebt. Wütende Fans im Stadion, Chaos in der Führungsetage und auf der Trainerbank. 

Rund ein halbes Jahr später ist Ruhe ein- und der sportliche Erfolg zurückgekehrt beim aktuellen Tabellenvierten der Fußball-Bundesliga. "Drei Siege wären ein Traum", blickte Matondo deshalb auf die verbliebenen drei Partien des Kalenderjahres voraus. 

Die erste zu lösende Aufgabe folgt am Sonntag (18 Uhr/bei uns im Live-Ticker) gegen die Eintracht aus Frankfurt."Das würde uns eine bessere Position in der Tabelle verschaffen vor den schweren Spielen im Januar gegen Gladbach und Bayern", so Matondo.

Jonjoe Kenny will Schalkes Coach David Wagner das Vertrauen zurückzahlen

Die Frage, ob Schalkes Rechtsverteidiger Kenny diese in der Startelf oder gar über die komplette Spieldauer bestreiten wird, stellt sich aktuell nur den Wenigsten. Seit seinem Wechsel vom FC Everton ins Ruhrgebiet ist Kenny unumstrittener Stammspieler, stand in allen bislang ausgetragenen Hinrunden-Partien auf dem Rasen.

Sein Alleinverdienst ist das allerdings nicht, wie der 22-jährige Engländer zugab. "Es ist perfekt für mich gelaufen. Aber das hängt alles mit dem Trainer zusammen", lobte Kenny S04-Coach David Wagner in höchsten Tönen. "Er hatte das Vertrauen, mich von Anfang an spielen zu lassen. Ich will ihm das zurückzahlen. Wenn der Trainer an dich glaubt, schaffst du den nächsten Schritt."

Kenny kommentiert die Schwächephase des deutschen Rekordmeisters Bayern München

Der nächste Schritt wäre für Schalke 04 die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb. Aktuell befindet sich Königsblau voll auf Kurs - und schielt mit einem Auge auf die Tabellenspitze. 

"Jeder kennt ihre Qualität, weiß, wie lange sie die Bundesliga dominiert haben", kommentierte Kenny die aktuelle Schwächephase der Münchner Bayern. "Aber wenn sie verlieren, öffnet sich für alle anderen Konkurrenten die Tür. Die Tabelle ist sehr eng, im März, April wissen wir mehr."

Auch interessant:

Hinrunde für S04-Stürmer Uth gelaufen - auch Nastasic weiterhin fraglich

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare