1. come-on.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Schalker Aufsichtsrat schließt Schneider angeblich aus: S04 reagiert sofort

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Die Zeit von Jochen Schneider als Sportvorstand bei Schalke 04 soll sich angeblich dem Ende entgegen neigen. S04 hat mittlerweile auf ein mögliches Aus reagiert.

Update vom 17. Januar, 20.16 Uhr: Der FC Schalke 04 befindet sich auf der Suche nach einem Sportdirektor mit genügend Erfahrung. Eben jener soll Sportvorstand Jochen Schneider auf kurz oder lang möglicherweise ersetzen. Das berichtet der Kicker. Der Verein hat jetzt auf den Bericht reagiert.

NameJochen Schneider
Geboren13. September 1970, Mutlangen
FunktionSportvorstand des FC Schalke 04
BücherStrukturaufklärung zweier Fengycine aus Bacillus subtilis S499

Dr. Jens Buchta, Vorsitzender des Schalker Aufsichtsrats, betont, Jochen Schneider wäre, anders als in dem Bericht beschrieben, in der Suche nach einem neuen Sportdirektor integriert. „Die Aussagen der Kicker-Meldung sind falsch. Der Aufsichtsrat arbeitet nicht daran, einen Nachfolger für Jochen Schneider zu finden“, wird Dr. Jens Buchta in einer offiziellen Mitteilung des Vereins zitiert.

Jochen Schneider (Schalke) vor dem Aus: S04 sucht wohl nach Nachfolger

[Erstmeldung] Hamm - Wirklich rund läuft es für den FC Schalke 04 unter Sportvorstand Jochen Schneider nicht. Misslungene Transfers, zahlreiche Trainerwechsel und nicht zuletzt die sportliche Talfahrt in Richtung 2. Liga. Sollte Königsblau tatsächlich am Ende der Saison absteigen, müsste Schneider wohl seinen Hut nehmen. Nun sickert durch: Der 50-Jährige hat wohl ohnehin keine langfristige Zukunft in Gelsenkirchen.

Jochen Schneider (Schalke) vor dem Aus: S04 sucht wohl nach Nachfolger

Besonders in den vergangenen Wochen wurde die Kritik an Jochen Schneider lauter. Mittlerweile hatte der Schalker Sportvorstand Fehler eingestanden, besonders in Bezug auf die Trainerposition bei S04. Die Knappen startete mit David Wagner als Chefcoach in die Spielzeit 2020/21. Schneider hatte am seit Januar erfolglosen Trainer festgehalten. Nach zwei Spieltagen war dann doch Schluss für Wagner.

Mit Christian Gross steht bereits der dritte Mann an der wortführend Seitenlinie bei Schalke 04 - weil das Projekt mit Manuel Baum ebenfalls krachend scheiterte. Jochen Schneider scheint das Vertrauen des Aufsichtsrats verspielt zu haben. Der sucht nämlich aktuell einen neuen Sportdirektor. Und das ohne Schneider, in dessen Aufgabenbereich eben jene Suche fallen würde, wie der Kicker berichtet.

Jochen Schneider (Schalke): Sportvorstand wird von Aufsichtsrat ausgeschlossen

Der Aufsichtsrat nimmt die Sache nun selbst in die Hand. Ein erfahrener Sportdirektor soll her, der Schalke 04 bestenfalls aus der Krise holt. Möglicherweise aber begleitet er S04 gar in die 2. Liga und gestaltet dort den Neuanfang in Gelsenkirchen mit. Kaderkosten müssten bei einem Abstieg drastisch gesenkt, neue Profis geholt werden. Nötiges Fingerspitzengefühl ist gefragt, zumal einige Verträge des aktuellen Kaders auch für die Zweitklassigkeit Gültigkeit besitzen.

Doch damit nicht genug. Der neue Sportdirektor soll dem Bericht des Kicker zufolge gar für eine Nachfolge von Jochen Schneider, dessen Vertrag noch bis 2022 läuft, in Frage kommen. „Der Kandidat soll nämlich in der Lage sein, Schneider kurz- bis mittelfristig zu beerben“, heißt es. Gerald Asamoah, Benedikt Höwedes oder Mike Büskens sollen mangels Erfahrung nicht zum Kandidatenkreis gehören.

Muss Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider auch beim Nichtabstieg gehen?
Muss Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider auch beim Nichtabstieg gehen? © Martin Meissner/dpa

Das Blatt bringt deshalb Rouven Schröder ins Gespräch. Schröder war bis vor Kurzem bei Mainz 05 tätig. Auch Erik Stoffelshaus, der bereits eine Schalker Vergangenheit im Management besitzt, soll ein möglicher Kandidat sein. Nach seiner Zeit auf Schalke verbrachte Stoffelshaus einen Großteil im Ausland und war zuletzt bei Lokomotive Moskau als Sportdirektor tätig.

Auch interessant

Kommentare