Heldt: "Wir müssen die Ruhe bewahren"

+
Horst Heldt

GELSENKIRCHEN - Schalke-Manager Horst Heldt hat den Saisonauftakt des Fußball-Bundesligisten und Champions-League-Starters als "sehr unglücklich" bezeichnet.

Trotz der Niederlagen im DFB-Pokal beim Drittligisten Dynamo Dresden und in der Liga bei Hannover 96 sei "die Saison noch frisch. Wir müssen die Ruhe bewahren, nichts auf die Spitze treiben", sagte Heldt am Montagabend beim "Sport Bild Award" in Hamburg.

Der Sportvorstand der Gelsenkirchener räumte ein, dass es nach einer Niederlage zum Bundesligaauftakt "traditionell unruhig" werde.

Unter diesen Umständen werde das Topspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen Meister und Pokalsieger Bayern München "nicht einfach". Heldt: "In den Bayern kommt der Topfavorit auf die Meisterschale." - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare