Kurzfristig die Journalisten eingeladen

Pressekonferenz auf Schalke: Horst Heldt wird Vertrag bis 30.6.2016 erfüllen

+
S04-Manager Horst Heldt wird seinen bis zum 30. Juni laufenden Vertrag erfüllen.

Gelsenkirchen - Horst Held wird seinen Vertrag als Manager des FC Schalke 04, der bis zum 30. Juni 2016 läuft, erfüllen und dann den Verein verlassen. Das hat der Funktionär der Königsblauen soeben bei der kurzfristig einberufenen Pressekonferenz bekanntgegeben.

Die "Einladung zum Mediengespräch" ließ Raum zu Spekulationen: Sollte endlich das Ende der Posse um den Manager-Posten verkündet werden? So kam es - mit der Erkenntnis, dass das zweite Gespräch Heldts mit Clubchef Clemens Tönnies im Nachgang zum 1:1-Remis gegen Ingolstadt am Wochenende stattgefunden hat und dass Heldt entgegen aller Mutmaßungen nicht vorzeitig als Manager abgelöst wird. So habe es auch der Aufsichtsrat gewollt. Eine entsprechende Sitzung des Gremiums habe in Rheda-Wiedenbrück stattgefunden, zu der Clemens Tönnies als Vorsitzender in seine Heimatstadt eingeladen habe, so Heldt.

Heldt sagte unter anderem: "Ich habe hier einen Auftrag und eine Verantwortung bis zum letzten Tag. Ich bin zu 100 Prozent loyal zum Verein. Ich habe keinesfalls vor, meine Aufgabe vorzeitig zu beenden. Ich bin der zweit-dienstälteste Manager der Bundesliga und stolz darauf, dass ich hier so lange gearbeitet habe. Ich kann nicht einfach so die Brocken hinschmeißen, weil mir der Wind ins Gesicht bläst."

Allerdings räumte er auch ein, dass es Momente gegeben habe, in denen er gedacht habe: "Macht euren Scheiß doch alleine."

Trainer Andre Breitenreiter bekräftigte die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Horst Heldt und kündigte für den Winter personelle Verstärkungen an. In zwei, drei Jahren wolle man um Titel mitspielen und bis dahin eine Mannschaft entwickeln, die dazu in der Lage sein. In Aktionismus würde man indes nicht verfallen.

Die PK mit Heldt und Breitenreiter im Video

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare