Halbjahresbilanz: Schalke erhöht Umsatz und Gewinn

GELSENKIRCHEN - Sportlich in der Fußball-Bundesliga noch nicht im Soll, doch wirtschaftlich zeigt der Bundesligist FC Schalke 04 einen klaren Aufwärtstrend.

Die Halbjahresbilanz per Stichtag 30. Juni weist einen gestiegenen Umsatz auf 85,8 (Vorjahr: 77.8 Mio.) und einen Gewinn vor Steuern auf 13,2 Millionen Euro (Vorjahr: 5,9 Mio.) aus. Das deutliche Plus im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 resultiert vor allem aus Transferentschädigungen, Sponsoring und medialen Verwertungsrechten. Zudem reduzierte sich der Personalaufwand um 6,2 auf 44,3 Millionen Euro.

Insgesamt erwartet Schalke ein noch besseres Ergebnis im zweiten Halbjahr. In seiner Pressemitteilung machte der Traditionsklub jedoch zum derzeitigen Schuldenstand keine Angaben. Der betrug zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres 173,1 Millionen Euro.

"Wir haben zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte zum zweiten Mal hintereinander den Einzug in die Gruppenphase der Champions League erreicht. Damit schaffen wir die Grundlage für eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung in den nächsten Monaten. Die Zahlen des ersten Halbjahres sind zufriedenstellend. Wir wollen den erfolgreichen Weg der vergangenen Jahre weiter verfolgen und ausbauen", so Finanzvorstand Peter Peters in der Pressemitteilung. - sid

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare