Gruppenphase: Schalke kann mit 20 Millionen rechnen

+

GELSENKIRCHEN - Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat durch den Einzug in die Gruppenphase der Champions League 8,6 Millionen Euro sicher. Diese Prämie lobt die Europäische Fußball-Union (UEFA) für jeden der 32 Starter in der Gruppenphase der Königsklasse aus.

Hinzu kommen für die Königsblauen noch garantierte Einnahmen aus dem Ticketverkauf, Werbung und ein Anteil aus dem sogenannten Marketing-Pool der UEFA. Wie hoch die Zahlung aus dem Rechte-Topf ausfällt, hängt davon ab, wie weit Schalke kommt. Insgesamt kann der Revier-Klub allein durch die Qualifikation für die Gruppenphase mit zusätzlichen Einnahmen von 20 Millionen Euro rechnen.

Außerdem bringt jeder Punkt bares Geld. Für ein Unentschieden in der Gruppenphase zahlt die UEFA 500.000 Euro, für einen Sieg das Doppelte. Im Falle einer Qualifikation für das Achtelfinale hätte Schalke weitere 3,5 Millionen Euro sicher. Die weiteren Staffelungen liegen bei 3,9 Millionen Euro (Erreichen des Viertelfinals) und 4,9 Millionen (Halbfinale).

Der Champions-League-Finalist erhält 6,5 Millionen Euro, der Sieger 10, 5 Millionen. In der vergangenen Saison kassierte Sieger Bayern München insgesamt 55,046 Millionen Euro nur aus dem Prämientopf und dem Marketing-Pool. Finalist Borussia Dortmund erhielt 54,161 Millionen. - sid

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare