Bombe auf Schalke-Gelände gefunden

+

Gelsenkirchen - Bei Umbauarbeiten auf dem Vereinsgelände des FC Schalke ist eine Fliegerbombe gefunden worden. Das teilte der Verein am Dienstag mit.

Demnach handelt es sich um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Sprengsatz wurde bereits erfolgreich entschärft.

Die rund 125-Kilo schwere Bomde befand sich nach Auskunft des Vereins am Stan-Libuda-Weg in rund fünf Metern tiefe, teilweise im Grundwasser.

Während des Krieges war auf dem Vereinsgelände ein Militär-Flugplatz, der ein beliebtes Ziel alliierter Bomber war.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare