Vertrag mit adidas wird nicht verlängert 

Schalke und adidas gehen ab 2018 getrennte Wege 

+
Guido Burgstaller im Schalker adidas-Trikot.

Gelsenkirchen - Seit vielen Jahren ist adidas der Ausrüster der "Knappen". Doch 2018 endet die Zusammenarbeit zwischen dem Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach und den Schalkern.

Der Schalke 04 und der Herzogenauracher Ausrüster adidas beenden 2018 ihre jahrelange Zusammenarbeit. Das gaben die Königsblauen und das Unternehmen am Dienstag bekannt. 

"Im Zuge unserer neuen Strategie werden wir uns noch stärker auf Kooperationen mit jungen, aufstrebenden Spielern konzentrieren. Selbstverständlich werden wir unsere Partnerschaft auch in der kommenden Saison professionell leben", sagte adidas-Sprecher Oliver Brüggen dem SID

Schalke schlägt das adidas-Angebot aus

Schalkes Marketing-Vorstand Alexander Jobst betonte auf der Homepage des Klubs: "In unserer Entscheidungsfindung der letzten Monate lag das Augenmerk auf drei wesentlichen strategischen Punkten: Wertschätzung, Wirtschaftlichkeit und Identität."

Jobst weiter: "Wir haben uns deshalb entschieden, das Angebot zur Verlängerung mit adidas nicht anzunehmen und bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich für die jahrzehntelange Zusammenarbeit, die wir selbstverständlich im Sinne der Partnerschaft bis zum Ende der Vertragslaufzeit am 30. Juni 2018 erfolgreich weiterführen werden." Auf der Mitgliederversammlung des Traditionsklubs am kommenden Sonntag will Jobst die Mitglieder näher informieren. SID

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare