Einzelkritik

Noten: Caligiuri und Schalkes Defensive überragen im Derby

+
Daniel Caligiuri (links) verwandelte seinen Elfer im Derby beim BVB sicher.

Schalke 04 gewinnt für viele überraschend das Revierderby beim BVB. Vor allem in der Defensive passte fast alles. Die Königsblauen in der Einzelkritik.

Dortmund – Damit hätten sicherlich nicht viele gerechnet. Der abstiegsbedrohte FC Schalke 04 hat das 154.Pflichtspiel-Derby für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Huub Stevens setzte sich mit 4:2 (2:1)  bei Borussia Dortmund durch und erwies sich für den BVB dadurch als Stolperstein im Kampf um die Meisterschaft. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker) Bei den Königsblauen trumpfte vor allem die Defensive auf - und Daniel Caligiuri.

Schalke 04 in der Einzelkritik

Alexander Nübel: Beim Rückstand durch Mario Götze war der Keeper chancenlos, hatte ansonsten wenig zu tun. Einmal grätschte er unglücklich am Ball vorbei. - Note: 3

Salif Sané: Der 28-Jährige ließ Götze beim 0:1 enteilen (14.), köpfte dafür souverän das 2:1 nach Ecke von Daniel Caligiuri. Ansonsten ein wesentlich stabilerer Auftritt als in den vergangenen Wochen. Nach dem BVB-Tor nahezu tadellos. -  Note: 2  

Benjamin Stambouli: Der Vize-Kapitän lief diesmal im Zentrum der Dreierkette auf. Organisierte, dirigierte, stabilisierte. Kam kurz vor der Pause im Mittelfeld zu spät zum Zweikampf - ohne Konsequenzen. Der Franzose ließ jedoch Jacob Bruun Larsen ungehindert zum 3:2 auflegen.  - Note: 2,5

Matija Nastasic: Verursachte bei einer Ballannehme per Hand kurz vor der Pause einen unnötigen Freistoß, den der BVB aber nicht zu nutzen wusste. Der Serbe musste sich dadurch hier und da zurückhalten, was aber kaum ins Gewicht fiel. Beim zweiten Dortmunder Tor nicht nah genug bei Axel Witsel. - Note: 3

Daniel Caligiuri (bis 67.): Verwandelte den Handelfmeter sicher und legte das 2:1 per Ecke auf. Ansonsten aber viele ungenaue Bälle des Deutsch-Italieners sowie Probleme mit Jadon Sancho, der ihm immer wieder entwischte. Umso besser sein Freistoß aus 22 Metern, den er sehenswert zum 3:1 ins kurze Eck schlenzte. - Note: 1,5

Caligiuri ist Schalkes Derby-Held der Neuzeit

Sebastian Rudy (ab 67.): Nahm den Kampf-Modus wie seine Kollegen an, blieb aber ohne nennenswerte Szene. Ohne Bewertung.

Omar Mascarell: Der Sechser war bei Sanchos Lupfer zur Dortmunder Führung nur Zuschauer, leistete sich hier und da unnötige Ballverluste. Sonst mit wenigen Fehlern. - Note: 3

Weston McKennie (bis 77.): Der US-Amerikaner arbeitete sehr aktiv gegen den Ball, womit er im ersten Abschnitt die meisten Zweikämpfe auf Schalker Seite gewann. Das königsblaue Mentalitätsmonster war bissig und sich für keinen Laufweg zu schade. Stets dort, wo es brenzlig wurde. Und er unterstützte Caligiuri auf der rechten Seite. - Note: 3

Jeffrey Bruma (ab 77.): ohne Bewertung.

Bastian Oczipka: Hatte Startschwierigkeiten, biss sich aber immer mehr in die Partie. Vor der Pause unterband er per Grätsche einen Dortmunder Konter. - Note: 3

Suat Serdar: Warf sich aufopferungsvoll in jeden Zweikampf, ackerte unermüdlich. Holte sich unnötig Gelb an der Seitenlinie gegen Raphael Guerreiro ab (36.). Musste aber selbst zweimal mit Rot würdigen Fouls gebremst werden. - Note: 2,5

Breel Embolo (bis 87.): Der Stürmer holte zwar den Handelfmeter heraus, wurde seiner Berufsbeschreibung ansonsten wenig gerecht. Immer wieder offenbarten sich seine technischen Schwächen, hielt selten seine Bälle. Mit seinem humorlosen Schuss aus 20 Metern machte er mit seinem Tor zum 4:2 den Deckel drauf. - Note: 3,5

Rabbi Matondo (ab 87.): ohne Bewertung.

Guido Burgstaller: Diesmal fand der Österreicher kaum statt. War der Schalker mit den wenigsten Ballbesitzphasen. Aber er beschäftigte die Dortmunder Abwehr gut, band clever Gegenspieler an sich und ackerte fleißig mit nach hinten. Hatte in der Schlussphase seinen ersten Abschluss.  Note: 4

Lesen Sie auchSchlechte Noten nach Derby-Debakel in Dortmund: Die BVB-Spieler in der Einzelkritik

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

BVB patzt ausgerechnet gegen Schalke

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare