Abschied im Sommer

Heidel bestätigt: Meyer wird Schalke verlassen

+
Max Meyer wird Schalke im Sommer verlassen.

Schalkes Manager Christian Heidel bestätigt, dass Max Meyer die Königsblauen im Sommer verlassen wird. Es werde kein neues Angebot geben.

Gelsenkirchen - Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Max Meyer seinen Vertrag bei Schalke 04 auslaufen lässt und den Klub im Sommer verlassen wird. Gesagt hat es klipp und klar noch niemand - bis jetzt.

Sportvorstand Christian Heidel bestätigt am Donnerstag, dass der Abschied des 22-Jährigen fix ist. "Wechsel", erklärt der Manager, "gehören im Fußball dazu. Wir gehen von unserer Seite damit höchst professionell um. Das ist ein völlig normaler Vorgang."

Heidel erklärte "Vom Ablauf her war es so, dass wir Max Anfang Januar noch mal ein Angebot unterbreitet haben. Das wurde am 15. Februar abgelehnt. Der Vertrag läuft am 30. Juni aus. Max wird den Verein verlassen, weil wir auch kein Angebot mehr unterbreiten werden."

Dabei betont der Sportvorstand, dass Meyer "bis zum letzten Tag anständig behandelt" werde: "Es geistert hier herum, dass der Verein Einfluss nimmt, dass er nicht mehr spielt. Das ist komplett bei den Haaren herbeigezogen. Wir akzeptieren es, wenn Max geht. Das ist definitiv so."

Kein neues Angebot

Zuletzt hatte Meyer auf seinem Facebook- und Instagram-Account die Vereinszugehörigkeit zu Schalke 04 bereits gelöscht. Auch das habe "keine Auswirkungen", so der Sportvorstand: "Es wird keine böse Scheidung geben, aber wir werden auch kein neues Angebot mehr unterbreiten. Das Tischtuch ist nicht zerschnitten. Aber unsere Planungen gehen in eine andere Richtung als die des Spielers."

Meyer hatte in den vergangenen Spielen ohnehin keine große Rolle mehr gespielt, weil Nabil Bentaleb den frischeren Eindruck auf Trainer Domenico Tedesco machte. Meyer indes wirkte offensichtlich antriebslos.

Am Samstag im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) ist auch nicht mit einem Einsatz des gebürtigen Oberhauseners zu rechnen. Er brach das Training am Mittwoch mit Fußproblemen ab, eine nähere Diagnose stand am Donnerstagvormittag noch aus.

Der Mittelfeldspieler hatte im Winter eine Vertrags-Offerte mit einem kolportierten Jahresgehalt von rund 5,5 Millionen Euro abgelehnt.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare