Schalke

Höwedes trainiert erstmals wieder mit der Schalker Mannschaft

+
Benedikt Höwedes (Dritter von links) beim Training am Donnerstag.

Benedikt Höwedes hat am Donnerstag erstmals wieder am Training von Schalke 04 teilgenommen. Seine Zukunft bei den Königsblauen ist allerdings weiterhin offen.

Gelsenkirchen - Nun also doch: Benedikt Höwedes, Fußball-Weltmeister von 2014, hat am Donnerstagvormittag erstmals wieder mit der Mannschaft des FC Schalke 04 trainiert. Die Zukunft des 30-Jährigen  ist allerdings weiter offen.

Gegen kurz vor halb elf kam Benedikt Höwedes mit den Schalker Profis aus dem Mannschaftstrakt und machte sich auf dem Weg zum Trainingsgelände.

Der Fußball-Weltmeister von 2014, der derzeit auf der Suche nach einem neuen Job ist, ist beim FC Schalke 04 vorerst wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Wie es mit dem 30-Jährigen weitergehen wird, ist allerdings noch offen.

"Die Chance ist für jeden im Training gleich. Aber der Spieler hat sichern Vorfeld ja ganz klar positioniert", erklärte Coach Domenico Tedesco nach der Einheit.

Lesen Sie hier mehr zum Thema

Höwedes war zu Beginn der zurückliegenden Saison vom damals neuen Cheftrainer Tedesco zunächst als Mannschaftskapitän abgesetzt worden, zudem drohte das Schalker Urgestein auch seinen Stammplatz in der Mannschaft zu verlieren. Der aus der Schalker Jugend stammende Abwehr-Routinier verließ daraufhin den Klub und wechselte für ein Jahr als Leihgabe zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin, wo er aufgrund einer Verletzungsserie nur auf drei Einsätze kam.

Nun trainiert Höwedes, dessen Vertrag bei den Blauweißen noch bis zum Sommer 2020 läuft, zunächst einmal wieder mit den Schalker Profis. Angeblich soll es Kontakte zum VfB Stuttgart geben, der an einer Verpflichtung des 44-fachen Nationalspielers interessiert sein soll. Sportvorstand Christian Heidel hatte am Montag gesagt, "beide Seiten" hätten ein Interesse daran, "dass wir getrennte Wege gehen".

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare