Neuer Co-Trainer auf Schalke

Peter Hermann freut sich über "sehr reizvollen Kader"

+
Peter Herrmann mit Jens Keller auf dem Trainingsplatz.

DONAUESCHINGEN - Mit viel Erfahrung als Assistenztrainer beim FC Bayern kam Peter Hermann vor wenigen Wochen nach Gelsenkirchen. Als Co-Trainer von Jens Keller betreut er mit diesem zurzeit die Profimannschaft der Schalker beim Trainingslager in Donaueschingen.

Aus Donaueschingen berichtet Jens Greinke

Lesen Sie weitere Artikel rund um den FC Schalke 04 lesen Sie in unserem Schalke-Ressort!

Es bedurfte einiges an Überredungskunst, um Peter Hermann in die kleine Presserunde zu bugsieren, die sich im „Öschberghof“ versammelt hatte. Gespräche mit Journalisten empfindet der 61-Jährige so angenehm wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt, zumal er der Meinung ist, „dass ich mich lieber auf meine Arbeit konzentriere“. Doch das hatte er zuletzt so gut gemacht, dass er nun im Schalker Trainingslager nicht einen Interview-Termin herumkam.

Hermann ist zwar „nur“ neuer Assistent im Trainerstab von Jens Keller, doch hat seine Verpflichtung mindestens soviel Beachtung gefunden wie die von Mitteltalent Leon Goretzka. Schließlich kommt Hermann vom Triple-Sieger Bayern München zu den Knappen. Von dem viel beschworenen Sieger-Gen, das sich viele Fans von Hermann erhoffen, will der Coach allerdings nichts wissen. „Schließlich war ich in meinem Leben schon hundert Mal Zweiter“, sagt Hermann und lacht.

Tatsächlich bestand für Hermann bereits 2002 als Co-Trainer von Bayer Leverkusen die Chance aufs Triple, am Ende sprang aber kein Titel sondern nur der Name „Vizekusen“ für Bayer heraus. Und auch mit den Bayern wurde er im vergangenen Jahr unter Chefcoach Jupp Heynckes in allen drei Wettbewerben Zweiter. Erst in diesem Sommer glückte der ganz große Wurf.

Peter Herrmann auf dem Trainingsplatz.

Nach der Verpflichtung Pep Guardiolas in München stand schnell fest, dass Hermanns Vertrag nicht verlängert werden würde. „Ich hätte Trainer der zweiten Mannschaft werden können und hatte auch Angebote, als Scout für die Bayern oder Leverkusen zu arbeiten“, erzählt Hermann. Doch als das Angebot von Schalke gekommen sei, habe er es „sehr gerne angenommen“. Zum einen, weil er nun nicht weit von seinem Wohnort Leverkusen entfernt arbeitet; zum anderen, weil er es „mit einem sehr reizvollen Kader“ zu tun habe.

Während des Trainings hört meist alles auf Hermanns Kommando. Lautstark feuert er die Spieler an, besonders auffällig ist sein Faible für schnelle und hochfrequente Übungen mit dem Ball. „Das Tempo ist heutzutage sehr wichtig, eine Mannschaft muss schnell umschalten können“, sagt Hermann. Der Eindruck, dass er der neue Boss im Stab ist, täuscht allerdings. „Ich beobachte sehr viel, den Großteil des Trainings leitet Peter. Ich greife ein, wenn mir Dinge nicht so gefallen“, sagt Cheftrainer Jens Keller. Vor dem 42-Jährigen hat Hermann übrigens großen Respekt: „Für mich ist der Cheftrainer der wichtigste Mann im Verein. Jens hat das Team in der vergangenen Saison in einer ganz schwierigen Situation übernommen und auf Platz vier geführt. Er hat das ganz hervorragend gelöst“, sagt Hermann.

 

Zur Person:

Peter Hermann

geboren am: 22. März 1952

Stationen als Co-Trainer im Profi-Bereich:

- Bayer Leverkusen (1989 - 2008)

- 1. FC Nürnberg (2008 - 09)

- Bayer Leverkusen (2009 - 11)

- Bayern München (2011 - 2013)

Wichtigste Erfolge:

- Deutscher Meister 2013

- DFB-Pokalsieger 1998, 2013

- Champions-League-Finalist 2002, 2012, 2013

- Champions-League-Sieger 2013

- Bundesliga-Aufstieg mit Nürnberg 2009

- DFL-Supercup 2012

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare