Manager-Frage geklärt

Entscheidung in Werl: FC Schalke 04 verpflichtet Christian Heidel

+
Christian Heidel in Werl.

[Upate 15 Uhr] Werl/Gelsenkirchen - Der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 verpflichtet den Mainzer Christian Heidel als Nachfolger von Horst Heldt. Diese Entscheidung hat der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 am Sonntagnachmittag in Werl getroffen.

"Der Aufsichtsrat wird Christian Heidel zur Saison 2016/17 zum Vorstand Sport und Kommunikation bestellen", erklärte Aufsichtsratschef Clemens Tönnies am Sonntagnachmittag in Werl.

"Wir sind davon überzeugt, dass Christian Heidel mit seiner unbestrittenen sportfachlichen Kompetenz und Erfahrung, seinen erwiesenen Führungsqualitäten und seiner positiven Ausstrahlung der richtige Mann für den FC Schalke 04 ist" so Tönnies weiter 

Heidel steht derzeit noch beim FSV Mainz 05 unter Vertrag soll, und stellte sich 

am Sonntagvormittag in Werl dem Schalker Aufsichtsrat vor. Nach rund zweieinhalbstündiger Besprechung wurde er am frühen Nachmittag von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies wieder hinaus auf den Parkplatz begleitet. 

Den wartenden Journalisten berichtete Heidel im Anschluss von einem angenehmen, informativen und "alles in allem sehr stimmigen Gespräch". Alle Dinge, die ausgetauscht werden mussten, seien ausgetauscht worden.

Gegenüber unserer Zeitung erklärte Heidel weiter, dass es "absoluter Kürze" eine Entscheidung geben werde. Sie folgte dann am frühen Sonntagnachmittag. Mit ihr ist beim FC Schalke 04 die seit Monaten schwelende Manager-Frage beantwortet.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare