Die Shopping-Tour geht weiter

Vom Absteiger zum Vizemeister: Nicolai Müller offenbar vor Wechsel zum FC Schalke 04

+
Im Visier der Schalker; Nicolai Müller vom Hamburger SV.

Die Chancen auf diesen Wechsel stehen offenbar gut: Nicolai Müller könnte in der nächsten Saison das Trikot des FC Schalke 04 tragen.

Gelsenkirchen – Gut möglich, dass sich der FC Schalke 04 aus dem Kader des Bundesliga-Absteigers Hamburger SV bedient: Offenbar ist Nicolai Müller einer der Neuzugänge, die der Vizemeister in diesem Sommer noch verpflichten wird. Nach Informationen unserer Redaktion besteht ein ernst zu nehmendes Interesse an dem 30-jährigen Angreifer.

Für Schalkes Sportvorstand Christian Heidel ist Müller ein alter Bekannter: Der 54-Jährige kennt den Stürmer aus seiner Zeit als Manager des FSV Mainz 05. Müller absolvierte zwischen 2011 und 2014 81 Pflichtspiele für die Rheinhessen und erzielte dabei 21 Tore. 2014 wechselte der zweifache Nationalspieler dann zum Hamburger SV, bei dem er in den 83 Partien 16 Treffer erzielte. Wobei sein letztes Tor für die Hanseaten wohl unvergessen bleibt: Am ersten Spieltag der Saison (19. August 2017) traf Müller gegen den FC Augsburg zur 1:0-Führung (8.), erlitt beim folgenden Torjubel allerdings einen Kreuzbandriss, als er sich nach seinem Freudensprung bei der Landung das Knie verdrehte. Es war die wohl kurioseste Verletzung der zurückliegenden Spielzeit. Sein Comeback gab Müller erst am 33. Spieltag in der Partie des HSV gegen Eintracht Frankfurt, als er in der 80. Minute eingewechselt wurde.

Müllers Vertrag läuft in diesem Sommer aus

Der Vertrag von Müller beim Hamburger SV läuft im Sommer aus. Die Hoffnungen der Hanseaten, dass der 30-Jährige mit in die 2. Liga geht, dürften nur noch sehr gering sein, da er für diese Liga zu teuer sein dürfte. Im vergangenen Oktober soll der ehemalige HSV-Sportchef Jens Todt einen Vertrag ausgearbeitet haben, der Müller im Falle einer Verlängerung 2,8 Millionen Euro Gehalt zugesichert hätte. Dieser Kontrakt wurde vom Aufsichtsrat allerdings abgelehnt. Zudem dürfte Müllers Interesse groß sein, weiter im Oberhaus zu spielen.

Bei den Schalkern passt der 30-Jährige ins Beuteschema

Für die Schalker passt Müller ins Beuteschema: Der 30-jährige ist ablösefrei zu haben, dürfte das Gehaltsgefüge nicht sprengen und könnte die Schalker Offensive nachhaltig verstärken. Die fehlende Spielpraxis, die Müller derzeit aufweist, könnte er im Laufe der kompletten Saisonvorbereitung noch sammeln.

Bislang haben die Schalker mit Mark Uth (1899 Hoffenheim) und Salif Sané (Hannover) zwei Neuzugänge offiziell verkündet. Der 21-jährige U21-Nationalspieler Suat Serdar soll noch in dieser Woche einen Vertrag bei den Königsblauen unterschreiben. Der defensive Mittelfeldspieler kann dank einer Ausstiegsklausel für 10,5 Millionen Euro vom FSV Mainz 05 verpflichtet werden.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare