Turnen

Sechtenbeck und Beloserow siegen

+
Justus Sechtenbeck (TV Friesen Lüdenscheid).

Plettenberg – Zum Saisonauftakt Mitte Februar in Kierspe waren 25 Nachwuchsturner gekommen, am zweiten Wettkampftag der Gaupokalliga in Böddinghausen nahmen 24 Jungen teil.

Klingt nach Konstanz, doch es hätten am Sonntag noch einige mehr sein können, hätten nicht mehrere Turner des gastgebenden TV Jahn Plettenberg erkrankt oder verhindert absagen müssen. So fehlte bei der Jugend B Auftaktsieger und Topfavorit Sean Robinson, der schon am Vortag den Verbandsligawettkampf gegen die SG Coesfeld erkrankt passen musste.

Teamkollege Jonas Schmellenkamp hatte als Konfirmand Vorstellungsgottesdienst. So blieb bei den B-Junioren nur noch Lennard Schmidt vom TSV Kierspe übrig, holte sich nach Rang zwei zum Auftakt konkurrenzlos den Tagessieg, führt auch in der Zwischenwertung nach zwei Durchgängen.

Zweiter Einzelstarter war der A-Jugendliche Justus Sechtenbeck vom TV Friesen Lüdenscheid, der in Kierspe nicht dabei war und nun in Plettenberg mit 95,40 Punkten seine Klasse demonstrierte. An vier der sechs Geräte holte er 16 oder mehr Punkte, Topwert war die 16,30 am Boden. Den zweiten Tagessieg für die Schützlinge von Trainer René Emde errang der in Kierspe ebenfalls fehlende Michael Beloserow bei den Schülern A, der Auftaktsieger Julius Brünjes (Kierspe) und dessen Teamkameraden Justus Stücher diesmal auf die Ränge zwei und drei verwies.

In den Klassen der jüngeren Turner gab es auf den jeweils ersten beiden Plätzen den gleichen Einlauf wie in Kierspe. C-Schüler Leon Sigmund lag diesmal aber nur noch einen Punkte vor Haruna Grübler (beide TSV Kierspe), während B-Schüler Jannis Föste sich diesmal deutlicher von seinem Plettenberger Vereinskameraden Linus Grote absetzen konnte. Wann die letzten beiden Termine der Gaupokalliga stattfinden, werden die beteiligten Vereine in nächster Zeit noch vereinbaren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare