Im Höhengebiet werden die Clubmeister gesucht

+
Startet im Einzelwettbewerb nicht: Mandy Illingworth.

SCHALKSMÜHLE - Die ersten Clubmeister stehen bereits fest beim GC Gelstern. Allerdings hält sie die Turnierleitung noch „unter Verschluss“: Geehrt werden sollen alle Titelträger im Schalksmühler Höhengebiet erst am Sonntagabend, also auch die Sieger des klassischen Vierers, der am vergangenen Samstag über die 18-Loch-Anlage gegangen ist. Am Samstag und am Sonntag nun schließen sich die Einzel-Titelkämpfe des GC Gelstern an. Wie bundesweit in allen Golfvereinen, so werden auch beim GCG die Titelträger ermittelt.

In den Hauptklassen bei den Damen und Herren in einem Wettbewerb über drei Runden (54 Löcher), bei den Seniorinnen, Senioren, Jungseniorinnen, Jungsenioren und auch beim Nachwuchs über zwei Runden (36 Löcher). Um 9 Uhr geht es am Samstag los. Teilnahmeberechtigt sind nicht alle Mitglieder – es gibt eine Handicap-Grenze, die bei den Herren bei Handicap 39 liegt, bei den Damen bei Handicap 37. Bis zum Donnerstagabend hatten 78 Aktive für diese 1. Runde gemeldet. Bis zu 102 Teilnehmer sind laut Ausschreibung zugelassen.

Die besten 60 davon qualifizieren sich für die 2. Runde, die am Sonntag bereits um 8 Uhr beginnt (Start an Abschlag eins und zehn). Nachmittags wird sich dann noch eine 3. Runde anschließen, auf die aber der Erfahrung nurmehr wenige Flights gehen. In dieser 3. Runde geht es „nur“ noch um die Entscheidungen in den Königsklassen bei Damen und Herren. Zudem ist die Belastung bei drei Runden binnen zwei Tagen eine erhebliche.

Topfavorit auf den Clubmeistertitel ist einmal mehr Seriensieger Daniel Maiworm (Handicap 2.4). Sein ärgster Widersacher dürfte Teamkapitän Dominik Stuhldreier (Hcp 3.2) sein, aber auch Martin Harbecke (3.2), Philipp Doldi (4.9), Jan Alexander Becker (5.1), Calvin Zacharias (5.6) und Udo Lückmann (6.1) zählen zum Kreis der Favoriten.

Bei den Damen fehlt die nach Handicap beste Spielerin des Clubs: Mandy Illingworth, die mit schöner Regelmäßigkeit die Brutto-Wertungen der großen Jahresturniere dominiert, verzichtet wie gewohnt auf einen Start bei den Clubmeisterschaften. So ist Titelverteidiger Laura-Marie Helleckes (Hcp 7.5) die topgesetzte Spielerin. Heide Schimke (Hcp 8.5) und Dania Schwenke (Hcp 11.6) folgen auf den Setzlistenplätzen zwei und drei und dürften so auch ein Wörtchen bei der Titelvergabe im Schalksmühler Höhengebiet mitsprechen.

Thomas Machatzke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare