Hallenfußball

Viel Lokalkolorit am Krumpaul

+
Im Vorjahr trafen der SV Affeln (hier mit Catalano/Nr. 21 und Hildebrandt) und der TuS Plettenberg II bei der Vorrunde in Balve aufeinander, diesmal spielen beide Teams am Krumpaul in verschiedenen Gruppen.

Balve - Die Vorrunde des Volksbanken-Wintercup wird am Wochenende beendet. Wie die sportliche Lage der beiden letzten Gruppen ist, wo gespielt wird und was es zu gewinnen gibt, erfahren Sie hier.

Schon jetzt ist der Regionalcup des 31. Volksbanken Wintercups in Plettenberg, der am 18. Januar in Böddinghausen stattfinden wird, mit reichlich Qualität und viel Lokalkolorit besetzt, was den ausrichtenden TuS Plettenberg auf eine große Zuschauerkulisse hoffen lässt. Zu den vier gesetzten Bezirksligisten TuS Plettenberg, TuS Neuenrade, SV Attendorn und Sinopspor Iserlohn haben sich am vergangenen Wochenende in Lüdenscheid unter anderem die A-Ligisten VfB Altena und Türkiyemspor Plettenberg gesellt, die schon in der Vergangenheit beim Wintercup von zahlreichen Fans unterstützt wurden. Außerdem qualifizierten sich aus Lüdenscheid die A-Ligisten SC und TSV sowie B-Ligist RWL II, außerdem B-Ligist Vatanspor Meggen. 

Die restlichen sechs Qualifikanten werden heute und morgen in der Sporthalle des Schulzentrums Balve unter der örtlichen Regie von SuS Beckum ermittelt. Am Krumpaul geht es am Samstag um 14 Uhr mit der Gruppe 3 los, deren Namensgeber die Krombacher Brauerei ist. Die besten Aussichten aufs Weiterkommen darf man den beiden A-Ligisten SV Affeln und SG Balve/Garbeck einräumen, das Hönnetal ist außerdem durch den B-Ligisten SG Beckum/Hövel und den D-Ligisten TuS Neuenrade II vertreten. Bessere Zeiten haben schon die beiden mittlerweile in der C-Liga ansässigen Vereine SSV Stockum und TuS Wandhofen gesehen. B-Ligist TSV Ihmert und C-Ligist Maroc Hamm komplettieren das Achterfeld. 

Die ersten Drei qualifizieren sich nach 28 Spielen über jeweils acht Minuten im Modus „Jeder gegen jeden“ für den Regionalcup. Doch auch die ausgeschiedenen Mannschaften müssen nicht gänzlich leer ausgehen. Unter den Platzierungen vier bis acht wird am Ende des Turniertages, was bei reibungslosem Verlauf gegen 18.45 Uhr der Fall sein wird, eine Brauereibesichtigung für bis zu 15 Personen ausgelost.

Zwei Stunden früher als am Samstag, nämlich bereits um 12 Uhr, beginnt das Turnier in der Vorrundengruppe 11 am Sonntag. Die ortsansässige Goldbäckerei Grote zeichnet hierfür als Namensgeber verantwortlich. Mit vier A-Ligisten ist diese Gruppe auf dem Papier stärker besetzt als die Gruppe 3 am Vortag. Mit dem SSV Küntrop zählt erneut ein Lokalmatador zu den Favoriten. Ganz hoch einschätzen muss man auch den SV Türk Attendorn, aktuell Rangdritter der Kreisliga A Olpe, der 2018 bis ins Finale des Wettbewerbs vordrang und dort erst im Neunmeterschießen am Westfalenligisten SC Neheim scheiterte. Die Zweitvertretung des TuS Sundern aus dem Arnsberger Kreisoberhaus und der FC Overberge, Sechster der Kreisliga A1 Unna-Hamm, sind die beiden weiteren Neuntligisten, denen die härteste Konkurrenz sicherlich vom Primus der Arnsberger B-Liga, TuS Langenholthausen II, droht. Hemer Erciyes aus der Iserlohner B-Liga, die Zweitvertretung des TuS Plettenberg aus der Lüdenscheider B-Liga sowie mit C-Ligist RW Mellen ein weiterer Balver Club runden das Achterfeld ab. 

Die Entscheidungen sollten bis 16.45 Uhr gefallen sein – auch in dieser Gruppe wird unter den gescheiterten Teams überdies noch eine Besichtigungstour nach Krombach verlost.

Der Weg zum Regionalcup in Plettenberg führt über Balve

Gruppe 3 (Samstag, ab 14 Uhr): SG Beckum/Hövel (B-Liga), SG Balve/Garbeck (A), SV Affeln (A), TuS Wandhofen (C), SSV Stockum (C), TSV Ihmert (B), TuS Neuenrade II (D), Maroc Hamm (C)
Gruppe 11 (Sonntag, ab 12 Uhr): TuS Sundern II (A), Türk Attendorn (A), Hemer Erciyes (B), TuS Langenholthausen II (B), RW Mellen (C), SSV Küntrop (A), FC Overberge (A), TuS Plettenberg II (B)
Für den Regionalcup in Plettenberg am 18. Januar sehen die Gruppen aktuell wie folgt aus: 
Gruppe A: TuS Plettenberg (BL), 3. Gruppe 3, TSV Lüdenscheid (A), Türkiyemspor Plettenberg (A) 
Gruppe B: Sinopspor Iserlohn (BL), SC Lüdenscheid (A), 2. Gruppe 3, 1. Gruppe 11 
Gruppe C: SV Attendorn (BL), 3. Gruppe 11, VfB Altena (A), RW Lüdenscheid II (B) 
Gruppe D: TuS Neuenrade (BL), Vatanspor Meggen (B), 2. Gruppe 11, 1. Gruppe 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare