Kampfsport

Lokalmatadorin Jessica Schütte siegt bei 5. Kingz Fight Night

+
Jessica Schütte (rechts) legte in der Schützenhalle am Loh eine starke Performance hin.

Lüdenscheid - Am Ende war sie den Tränen nahe und fiel ihrem Trainer Dietrich Streckert um den Hals. Jessica Schütte von der Kampfsportschule MKL siegte bei der 5. Kingz Fight Night in der Schützenhalle am Loh im Kickboxen gegen Valeria Philipp einstimmig nach Punkten.

Laute "Jessy,Jessy"-Rufe hallten durch die altehrwürdige Schützenhalle. Und dies vollkommen zu Recht, schließlich zeigte Schütte einen starken Kampf mit vielen Schlagkombinationen und setzte sich verdient gegen Philipp durch.

Aber nicht nur Schütte wusste zu überzeugen, die insgesamt 19 Kämpfe (davon 14 Hauptkämpfe) waren auf einem sehr hohen Niveau, die Zuschauer zollten den Kämpfern mit viel Applaus ihren Respekt.

Bronselaer siegt in der B-Klasse

Den Kampf um den Gürtel in der B-Klasse bis 63,5 Kilogramm entschied der Belgier Jitser Bronselaer für sich. Neben dem extra für das Event angefertigten Gürtel gewann Bronselaer ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro. Während er den ersten und zweiten Kampf gegen Kerim Atakay und Dominik Ornig jeweils durch K.o. in der ersten Runde für sich entschied, war das Finale gegen Denis Potjemkin deutlich ausgeglichener. Letzten Endes setzte sich der Belgier aber überzeugend nach Punkten (2:0, eine Wertung unentschieden) durch und freute sich über seinen Gewinn.

5. Kingz Fight Night in der Lüdenscheider Schützenhalle am Loh Nr.1

Lokalmatador Djavid Ibrahimli, der vom heimischen Team You Can Gym und seinem Trainer und Veranstalter Sergej Poschiwajlov ins Rennen geschickt wurde, verlor bereits seinen Auftaktkampf gegen Ornig und zog sich dabei einen Nasenbeinbruch zu.

5. Kingz Fight Night in der Lüdenscheider Schützenhalle am Loh Nr.2

Den Ehrenpreis für den Boxer, der der Jury besonders ins Auge fiel, erhielt Artur Derksen, der sich in einem aufopferungsvollen Fight nach anfänglichen Problemen gegen Patryk Hebel durchsetzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare