Krumbholz wird neuer Trainer des VfB Altena

+
Robert Krumbholz wird zur Saison 2016/17 Trainer des VfB Altena.

Altena - Fußball-A-Kreisligist VfB Altena ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für die Saison 2016/17 schnell fündig geworden. Robert Krumbholz wird im Reinecke-Stadion im Sommer die Nachfolge von Fitim Zejnullahu antreten, der vor Wochenfrist seinen Abschied zum Ende der laufenden Spielzeit nach dann vierjähriger Amtszeit angekündigt hatte.

„Die Vorfreude ist riesengroß. Der VfB Altena ist ein gut geführter Verein und in der aktuellen Mannschaft sind richtig gute Jungs dabei“, sagte Robert Krumbholz, der als Spieler in der Saison 1999/2000 zur Bezirksliga-Meistermannschaft von Ingo Lemiesz gehörte und mit den Blau-Weißen in die Landesliga aufstieg. Nach einem weiteren halben Jahr bei den Burgstädtern wechselte der heute 37-Jährige zu RW Lüdenscheid, wo er nach seiner aktiven Laufbahn in der Spielzeit 2013/14 vom A-Juniorencoach zum Trainer des Senioren-Bezirksligateams „aufgestiegen“ war.

Bei den Rot-Weißen wurde der Lüdenscheider nach einem verpatzten Start in die Serie 14/15 im September 2014 nach nur drei Spieltagen entlassen und feierte sein Comeback als Trainer im Seniorenbereich im Januar 2015 beim A-Ligisten LTV 61, wo er trotz angekündigten Rückzugs zwei Spieltage vor Saisonende seinen Hut nehmen musste. In der laufenden Saison coacht Krumbolz, der sich am Sonntag mit dem VfB-Vorsitzenden Klaus Westerwell und Geschäftsführer Roland Voigt nach einem zweieinhalbstündigen Gespräch auf eine künftige Zusammenarbeit einigte, das U17-Bezirksliga-Team des TuS Ennepetal.

„Robert ist uns langjährig bekannt und auch von Fitim Zejnullahu empfohlen worden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, sagte Klaus Westerwell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare