Gastgeber Brasilien gilt im Kreis als Top-Favorit

Märkischer Kreis - Ab 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit rollt in Sao Paulo endlich der Ball. Dann beginnt mit der Partie Brasilien gegen Kroatien die 20. Fußball-Weltmeisterschaft. Und wie schneidet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ab? Heimische Fußball-Experten äußern sich über die Chancen von Jogis Jungs und den Favoriten.

Carsten Minker

Carsten Minker (Trainer FSV Werdohl):  „Für den WM-Titel kommen aus meiner Sicht nur die bekannten Favoriten wie Brasilien oder Spanien in Frage, die sich teilweise ja schon im Achtelfinale duellieren könnten. Auch Teams wie Argentinien oder Chile schätze ich stark ein. Deutschland traue ich ebenfalls viel zu. Ich glaube, dass die deutsche Mannschaft wieder gut vorbereitet ins Turnier gehen wird und hoffe, dass ihr diesmal vielleicht endlich der ganz große Wurf gelingt. Mein Geheimfavorit ist Chile.“

Lothar Winkler

Lothar Winkler (Trainer TuS Ennepe): „Durch die große Fußballpräsenz im Fernsehen hat die WM mittlerweile sicher etwas von ihrer Einzigartigkeit verloren. Verfolgen werde ich die Spiele aber dennoch. Sportlich ist es dieses Mal schwer einen klaren Favoriten herauszunehmen. Gerade die südamerikanischen Mannschaften und besonders Brasilien haben Vorteile und gute Chancen. Aber auch die Spanier und Deutschland zählen für mich zum Favoritenkreis. Als Geheimtipp sehe ich ganz klar Belgien.“

Sven Krahmer

Sven Krahmer (Trainer Kiersper SC):    „Spontan würde ich sagen, dass die Brasilianer die größten Chancen auf den Titel haben. Denn beim Confed-Cup vor einem Jahr haben sie die Spanier doch recht eindrucksvoll beherrscht, auch wenn letztere vielleicht nicht ‚volle Pulle‘ gegangen sind. Und natürlich hoffe ich auf ein Endspiel zwischen Brasilien und Deutschland. Unsere Jungs haben ein riesiges Potenzial, haben allerdings keine einfache Gruppe erwischt. Deshalb wäre ein Sieg im Auftaktspiel gegen Portugal ein sehr wichtiges Faustpfand.“

Bayram Celik

Bayram Celik (Trainer RSV Meinerzhagen):  „Ich gehe davon aus, dass die Südamerikaner – damit meine ich Brasilien und Argentinien – eine starke Weltmeisterschaft spielen werden. Von den europäischen Mannschaften ist Deutschland und Spanien am meisten zuzutrauen, als Geheimtipp sollte man auch noch Belgien auf der Rechnung haben. Aber einen eindeutigen Favoriten zu benennen, ist im Vorfeld sehr schwierig, weil die Weltspitze immer enger zusammenrückt und sehr viele gute Mannschaften dabei sind.“

Fitim Zejnullahu

Fitim Zejnullahu (Trainer VfB Altena):  „Ich glaube, dass es die Gemeinschaft aus Südamerika machen wird, weil sie heiß drauf sind und es eine Heim-WM ist. Sie machen Tempo und kennen die Temperaturen. Wenn die Deutschen die Gruppenphase überstehen, wo ich stark von ausgehe, können sie eine gute Rolle spielen. Aber ich glaube nicht, dass sie über das Halbfinale hinauskommen, weil sie bisher noch nie ein großes Spiel für sich entscheiden konnten. Es fehlt ein Siegertyp im Mittelfeld, da reichen Götze, Özil und Co. nicht.“

Giovanni Sanapo

Giovanni Sanapo (Trainer FC Phoenix Halver):   „Die Vorfreude auf die WM ist mittlerweile sehr groß. Und als Italiener drücke ich natürlich auch Italien die Daumen, wenngleich die Vorbereitung nicht sehr gut verlief und es keineswegs leicht wird. Als großer Favorit geht für mich ohnehin Brasilien beim Heimturnier ins Rennen. Aber auch die üblichen Titelkandidaten wie Spanien, Deutschland oder die Niederlande haben durchaus Chancen. Nicht zu unterschätzen sein wird auch Belgien, die eine sehr gute Mannschaft haben.“

Fabian Dilks

Fabian Dilks (Sportlicher Leiter LTV 61): „Ich sehe Gastgeber Brasilien auf dem Favoritenschild, auch Spanien wird eine gute Rolle spielen. Für die Brasilianer sprechen Heimvorteil und klimatische Bedingungen, zudem Euphorie und der hervorragend besetzte Kader. Der deutschen Mannschaft traue ich aufgrund ihrer Turniererfahrung und Qualität den Gruppensieg zu. Dann kann’s aufgrund der Gegner-Konstellation trotz möglichen Duells mit den veranlagten Belgiern zum Halbfinaleinzug reichen. Dann aber ist Schluss.“

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare