Wintercup in Balve verspricht attraktive Begegnungen

+
Die SG Balve/Garbeck (blaue Trikots) ist am Samstag eines von vier Balver Teams in der Halle am Krumpaul.

Balve - Der Termin hat für Hallenfußball-Freunde seit Jahren Tradition: Anfang Januar macht der Wintercup für die Austragung zweier Vorrunden-Gruppen Station in der Balver Dreifachturnhalle am Krumpaul. Auch 2016 ist das nicht anders: An diesem Wochenende stehen die beiden Turniere am Samstag und Sonntag unter Gastgeberschaft des Bezirksligisten TuS Langenholthausen.

Das Turnier selbst hat sich in diesem Jahr bekanntlich leicht verändert: Energieriese RWE hat als langjähriger Hauptgeldgeber sein Engagement eingestellt, gleichwohl bleibt die Veranstaltung laut Organisator Ralf Detzner das größte Hallenturnier in NRW für Amateurfußballer mit 144 teilnehmenden Vereinen.

Der erste Tag in Balve könnte dabei fast als verkappte Stadtmeisterschaft durchgehen: Mit Ausnahme des SuS Eisborn stehen sich am Samstag in der Gruppe 3 alle Balver Fußballklubs gegenüber, zudem ist mit A-Ligist SSV Küntrop ein Verein aus der unmittelbaren Nachbarschaft vertreten.

Für Brisanz dürften dabei nicht zuletzt die direkten Duelle der drei B-Ligisten RW Mellen, SuS Beckum und SG Balve/Garbeck sorgen. Gastgeber Langenholthausen ragt als höchstklassiges Team neben Ligarivale SuS Langscheid/Enkhausen aus dem neun Teams starken Feld heraus.

In der Favoritenrolle sieht TuS-Spielertrainer Michael Erzen seine Schützlinge aufgrund der Klassenzugehörigkeit aber nicht. „Natürlich weiß ich, dass außer Langscheid alle Gegner unterklassig sind. Aber in der Halle hat das meines Erachtens wenig Gewicht“, betont Erzen. „Vier gute Fußballer hat eigentlich jede Mannschaft.“ Neben den Balver Teams und Küntrop treten auch Olympos Menden (B-Liga), FC Sauerlandia Hövel (D) und SuS GW Amecke (B) an.

Der Samstag gehört also den „Lokalmatadoren“, doch auch der Spielplan der Gruppe 11, die am Sonntag ran darf, verspricht attraktive Begegnungen. Als klassenhöchstes Team reist Bezirksligist TuS Sundern an. Aus heimischer Sicht sorgt in erster Linie das Aufeinandertreffen der beiden benachbarten A-Ligisten TuS Neuenrade und VfB Altena für Spannung. Bei den Hönnestädtern wird der neue Trainer Frank Roccotteli noch nicht auf der Bank sitzen (siehe Bericht oben), der VfB mit Coach Fitim Zejnullahu schnuppert derweil schon heute bei seiner Vereinsmeisterschaft Hallenluft. Zu einem Neuenrader Ortsduell kommt es zudem zwischen dem TuS und dem SV Affeln. Ebenfalls am Sonntag kicken in Balve die SpVg Hagen 11 (B), der FC Hemer Erciyes (A), der SSV Sohlbach-Buchen (D), Vatanspor Hemer (A) und der FC Schwerte (C).

Los geht es am Krumpaul Samstag um 13 Uhr, am Sonntag um 11 Uhr. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für den Regionalcup in Hüsten am 17. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare