Shania Raphael führt Rangliste der Frauenwertung an 

Shania Raphael aus Neuenrade surft DM-Titel entgegen

+
Mit starken Fahrten in der Disziplin Freestyle hat sich das Windsurftalent Shania Raphael aus Neuenrade in eine sehr gute Ausgangsposition im Kampf um den Deutschen Meistertitel gebracht.

Neuenrade - Die erst 15-jährige Neuenraderin Shania Raphael steht kurz vor dem Gewinn des Deutschen Meistertitels bei den Windsurferinnen. Beim dritten von maximal vier Contests auf dem Weg zum Titel hatte die junge Hönnestädterin auf Fehmarn bereits Anfang September bei den Frauen die Nase vorn.

Bei den Europameisterschaften der EFPT (European Freestyle Pro Tour) musste Shania Raphael hingegen einer mehrfachen Weltmeisterin den Vortritt lassen.

Zum dritten Stop der Deutschen Meisterschaftsserie „German Freestyle Battles“ trafen sich Deutschlands beste Windsurfer der Disziplin „Freestyle“ auf Fehmarn. Beim Freestyle geht es nicht wie bei den Disziplinen Slalom oder Wave um Geschwindigkeit beziehungsweise Wellenabreiten, sondern darum, in meist flachem Wasser anspruchsvolle Tricks zu springen, am besten so hoch wie möglich. Es wird nach Schwierigkeitsgrad, Technik, Ausführung und Stil der Tricks bewertet. Shania Raphael war als jüngste Teilnehmerin mit dabei und startete in der Frauenwertung.

Lange mussten die Surfer auf die richtigen Bedingungen warten, da der Wettkampf nur bei ausreichendem Wind stattfindet. Um acht Uhr in der Frühe trafen sich die Teilnehmer zum sogenannten „Skippers Meeting“, bei dem den Teilnehmern die Startreihenfolge und weitere Details bekannt gegeben werden. Eine Stunde später ging es dann los. Zuerst fuhren die Männer die ersten beiden Runden des Wettkampfs aus, danach waren die Frauen am Zuge. Bei orkanartigen Winden konnten die Frauen zeigen, was sie drauf haben.

Shania Raphael kämpfte sich bis ins Finale der ersten Runde vor. Dort gewann sie gegen Elke Gehrmann. Im Laufe des Wettkampfs nahm der Wind immer mehr zu und die Bedingungen waren teilweise so schwierig, dass die Konkurrenz zwischenzeitlich abgebrochen werden musste. Als der Wind wieder etwas weniger geworden war, wurde die zweite Runde gestartet.

Dort stand die Schülerin aus Neuenrade im Finale gegen Jazzy Zwerus. Da es einen Punktegleichstand gab, mussten die beiden noch einmal gegeneinander fahren. Dieses Mal setzte sich Shania Raphael durch und belegte somit Platz eins. Durch ihre Platzierungen bei den vorherigen Contests (5. und 1. Platz) führt sie die Rangliste der Frauenwertung der Deutschen Meisterschaft an.

Ursprünglich war noch ein vierter Wettkampf geplant, erläuterte Shanias Vater Carsten, ob dieser aber zustande kommt, sei vom Wetter abhängig. Doch selbst in dem Falle ist der Vorsprung der 15-Jährigen so komfortabel, dass es schwierig werden dürfte, ihr den Titel noch streitig zu machen.

Mit dem Selbstvertrauen von der DM trat Raphael am vergangenen Wochenende am niederländischen Brouwersdan beim 5. Tourstop der EFPT an. Neben der Sauerländerin trafen sich dort Fahrer aus der ganzen Welt, beispielsweise aus Brasilien, der Karibik oder Neukaledonien.

Aus einem starken Fahrerfeld wurde Raphael die neunmalige Weltmeisterin Sarah-Quita Offringa von Aruba als Gegnerin in der ersten Runde zugelost. Bei grenzwertigen Bedingungen setzte sich die Weltmeisterin gegen die Newcomerin aus Neuenrade nach Punkten durch. Letztlich überflügelte Sarah-Quita auch alle anderen Teilnehmerinnen und ist somit Europameisterin.

Shania Raphael blickt nun auf eine ereignisreiche und spannende Saison zurück und freut sich bereits auf das vorbereitende Wintertraining. - eB/cm

Mehr zu Shania Raphael lesen Sie hier.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare