Radsport

Nele Dönneweg erreicht bei „Rad am Ring“ den zweiten Platz

Nele Dönneweg erreicht überglücklich das Ziel.

Kreisgebiet - Am Wochenende stand das große Event „Rad am Ring“ auf dem Nürburgring in insgesamt acht Disziplinen auf dem Programm. Ihre Heimatstadt Lüdenscheid vertrat unter anderem Nele Dönneweg beim 24h-MTB-Rennen.

Die Bergstädterin startete als Einzelfahrerin und fuhr bis auf eine Suppen- und Verarztungspause komplett durch. Mit 37 Gesamtrunden auf dem 8,8 Kilometer langen Kurs erreichte Dönneweg das Ziel auf dem zweiten Platz. In ihrer Altersklasse heimste sie den ersten Platz ein. Das Wetter spielte während der 24 Stunden nicht mit, es regnete ordentlich, dementsprechend war die Strecke nass und klitschig: Die Folge: Dönneweg stürzte in einer Kurve in der zweiten Runde, fuhr aber dennoch weiter 25 Kilometer.

Brockmann mit Top-Ten-Platzierung 

Einen ebenfalls guten Auftritt legte Jens Christian Brockmann beim Jedermann-Rennen über sechs Runden à 25 Kilometer hin. Der Wiblingwerder kam nach 3:57,01 Stunden und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,97 km/h ins Ziel und durfte in der Altersklasse Master 1 den vierten Platz notieren. In der Gesamtplatzierung stand am Ende der neunte Rang. Der Kurs des Jedermann-Rennens führte sowohl über die moderne Grand-Prix-Strecke als auch über die legendäre Nordschleife, die in den 70er Jahren von Jackie Stewart den Beinamen „Grüne Hölle“ bekam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare