Hick-Hack als Motivator

+
Kapitän Julian Jakobs (links) und seine Teamkollegen vom RSV Meinerzhagen gehen hoch motiviert in den Saisonschlussspurt.

Meinerzhagen – Wiemelhausen vor Augen, aber Sinsen im Hinterkopf? Die Vermutung, dass die Gedanken der Westfalenliga-Fußballer des RSV Meinerzhagen weniger um die am Sonntag anstehende Heimaufgabe als vielmehr um das inzwischen für den kommenden Donnerstag neu angesetzte Spitzenspiel kreisen, liegt zumindest nahe.

Doch Trainer Mutlu Demir widerspricht dieser These entschieden: „Der Fokus liegt voll auf Wiemelhausen – das hat die Mannschaft schon im Donnerstag-Training klar gezeigt!“

Die zweite Annahme, dass das von Sinsener Seite ausgehende Hickhack auch eine zusätzliche Motivation für den RSV ist, negiert Demir indes nicht. Die Umstände der zweimaligen Spielabsage und die eine oder andere verbale Spitze aus dem Lager des Tabellenführers könnten nicht unbeträchtlich dazu beitragen, dass die Meinerzhagener rechtzeitig für die letzten zwölf Spiele der Saison in den Präzisionsmodus schalten. Dass letzteres aber ohnehin nötig ist, steht außer Frage.

„Den Luxus, noch hier oder da Punkte liegen lassen zu können, haben wir nicht mehr“, weiß der Trainer des Westfalenliga-Zweiten und verweist dabei vor allem auf zwei der letzten drei Heimspiele. Wird aus dem erhofften Oberliga-Aufstieg nichts, so dürfte das unterm Strich dann nicht zuletzt an den Niederlagen gegen die SG Finnentrop/Bamenohl (0:1) und den DSC Wanne-Eickel (2:3) gelegen haben. So weit freilich ist es noch nicht; noch kann der RSV den Lauf der Dinge maßgeblich selbst beeinflussen. Und anfangen möchte er damit morgen Nachmittag, wenn sich zur gewohnten Anstoßzeit von 15 Uhr Concordia Wiemelhausen an der Oststraße vorstellt. Dass der Tabellensiebte aus dem Bochumer Stadtteil aber alles andere als Laufkundschaft ist, stellte er im Hinspiel im September 2018 unter Beweis, als er den Meinerzhagenern ein hochverdientes 2:2-Unentschieden abtrotzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare