Duo der FSV Werdohl II wechselt zum VfB Altena

+
Orhan Abanoz will in der kommenden Saison für den VfB Altena auf Torejagd gehen und jubeln.

Altena - Mit Orhan Abanoz und Andreas Ketzenberg hat sich der Fußball-A-Ligist VfB Altena die Dienste zweier Bezirksliga-Spieler der FSV Werdohl II gesichert. Wie VfB-Coach Fitim Zejnullahu mitteilte, wird das noch bei der FSV spielende Duo in der kommenden Saison das Trikot der Burgstädter überstreifen.

„Wir freuen uns, dass die beiden zu uns kommen. Andreas Ketzenberg ist lauf- und zweikampfstark und hilft uns auf der Sechserposition weiter.

Orhan Abanoz ist quirlig und ballsicher, wird unsere Optionen in der Offensive erhöhen“, äußerte VfB-Coach Zejnullahu zu den beiden Neulingen, die auch von anderen Clubs umworben waren. Ketzenberg spielte bereits für den VfB, „Hansi“ Abanoz wird erstmals in seiner sportlichen Laufbahn für die Altenaer auf Torejagd gehen.

Neben den beiden bereits feststehenden Neuzugängen hat VfB-Trainer Zejnullahu die Fühler nach einem Mittelstürmer ausgestreckt. „In der Offensive hatten wir im letzten Saisondrittel Probleme, haben einfach zu wenig Tore gemacht und unsere Chancen nicht genutzt“, begründete Zejnullahu seine Suche nach einer „echten Neun“.

Neben den dann insgesamt drei namhaften Verpflichtungen, die mehr Qualität ins Altenaer Spiel bringen sollen, bekommen Alexander Schillo (Mittelfeld) und Jona Kehl (Abwehr), die aus der eigenen A-Jugend nachrücken, ihre Chance im Kader des A-Ligisten, der in der kommenden Spielzeit in der Tabelle oben mitmischen will. von Nico Schwarze

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare