Fußball

Okan Özbek übernimmt als Spielertrainer

+
Fortan Trainer und Übungsleiter in Personalunion: Okan Özbek 

Plettenberg – Allein die Vorbereitung beim Fußball-A-Ligisten Türkiyemspor Plettenberg war von Chaos und vielen Unwägbarkeiten geprägt, lediglich zwei Testspiel wurden absolviert. Doch bereits vor dem ersten Spieltag kam es noch dicker, Trainer Muzaffer Kara versammelte seine Mannschaft vor der Abreise zum ersten Punktspiel beim RSV Meinerzhagen II und verkündete seinen sofortigen Rücktritt mit der doch ein wenig seltsam anmutenden Begründung, dass er Beruf und Trainerjob nicht mehr unter einen Hut bringen könne.

Das erste Spiel verloren die Türken im Anschluss 1:7, kommissarisch wird das Traineramt vorerst von Okan Özbek übernommen, der zudem im Sturm weiterhin für die nötigen Tore sorgen soll. Ihm assistieren Oguzhan Seyhan (ein weiterer Spieler) und Betreuer Hüseyin Seyhan. „Natürlich hat uns der Rücktritt des Trainers beeinflusst und tierisch geärgert. Aber jetzt müssen wir nach vorne blicken und uns auf die Suche nach einem neuen Trainer begeben“, so Hüseyin Seyhan, der dem Sportlichen Leiter Murat Akca bei der Trainerfindung unterstützt.

Akca hatte sein Amt zuletzt ruhen lassen, „weil ich mit der Entwicklung im Verein nicht zufrieden war“, will jetzt aber seinen Teil dazu beitragen, dass der Verein wieder für positive Schlagzeilen sorgt. Änderungen könnte es auch auf Funktionärsebene geben, denn noch im September finden vorgezogene Vorstandswahlen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare