SCL-B-Junioren auf Kurs in Richtung Ligatitel

+
Der starke SCL-Außenverteidiger Mert Can Cetin kann's nicht fassen: Er verpasst nach dem 2:0 der Hausherren gegen den RW-Nachwuchs um Keeper Marvin Habenicht das dritte Tor.

Lüdenscheid -  Die Fußball-B-Junioren des SC Lüdenscheid steuern auf Kurs in Richtung Titelgewinn: Die Truppe des Trainertrios El Mourabit/Mai/Fernandes bezwang im allerdings nur mäßigen Kreisliga-A1-Spitzenspiel am Mittwochabend den Nachbarn Rot-Weiß Lüdenscheid B II aufgrund einer überlegen geführten ersten Halbzeit verdient mit 2:0 (2:0).

Von Jörg Hellwig

Damit überflügelte sie die Gäste in der Tabelle um einen Punkt trotz eines weniger ausgetragenen Spieles und sind auf Kurs in die Kreismeisterschaftsendspiele (31. Mai und 3. Juni).

Jannik Steuber schoss die spielerisch überlegenen Gastgeber nach überraschendem Lattenschuss des Rot-Weißen Lavdim Ahmeti (20.) zwei Minuten später in Front. Nachdem der Ball sechs oder sieben Mal wie eine Flipperkugel durch den Strafraum geflitzt war, ohne dass ein Rot-Weißer hatte klären oder ein SCer abschließen können, behielt der Außenstürmer die Übersicht. Acht Minuten später sorgte der gerade eingewechselte Davut Yilmaz mit einem unglücklich abgefälschten 20-Meter-Schuss für die frühe Entscheidung.

Nach Wiederbeginn beschränkte sich der SC dann in erster Linie auf Verwaltung des Ergebnisses und verzögerte zudem frühzeitig das Spiel, ohne nennenswerte Initiative in der Vorwärtsbewegung.

So kam die Elf des Trainerduos Ahmeti/Gaida nicht nur zu mehr Ballbesitz, sondern gegen die nicht immer sattelfest wirkende SCL-Innenverteidigung auch zu Chancen: Jannik Benger (46., Kopfball und 69.) verpasste den möglichen Anschluss. Erst in der Schlussphase orientierte sich der SC wieder etwas mehr nach vorn, doch der agile Caner Karaboga zielte (76.) zielte nach tollem Solo knapp vorbei. Im gut geleiteten, fairen Duell musste Schiri Werner Herdes lediglich in der Nachspielzeit noch eine Zeitstrafe gegen den RWLer Lavdim Ahmeti wegen wiederholten Fouls verhängen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare