Basketball

WBV-Entscheidung: Saison 20/21 bei den Basketballern abgebrochen

Basketballer im Zweikampf
+
Für die Baskets gibt es keine Saison 20/21.

Der Westdeutsche Basketball-Verband hat entschieden: Die Saison 20/21, die noch gar nicht begonnen hat, wird es auch nicht mehr geben.

Kreisgebiet – Die Entscheidung war erwartet bzw. befürchtet worden, jetzt ist es Gewissheit: In einer Sitzung hat das Präsidium des Westdeutschen Basketball-Verbandes (WBV) am Mittwoch entschieden, dass die Saison 2020/21 nicht mehr ausgetragen wird. Zur Begründung heißt es unter anderem:

„Durch die jüngsten Entscheidungen der Politik sind die ersten Schritte hin zu einer Öffnung auch für den Sport aufgezeigt worden. Dies ist sehr zu begrüßen, auch wenn es noch dauern wird, bis Basketball wieder in der Halle gespielt werden kann. Leider lassen die aktuellen Inzidenzzahlen im Augenblick nicht erwarten, dass es nach Ostern schon möglich sein wird. Über Monate hin war es nicht möglich zu trainieren.

Es wird Zeit brauchen, bis alle wieder in der Lage sein werden, an einem Wettkampf teilnehmen zu können. In den kommenden Wochen sollte der Fokus darauf liegen, wieder einen Trainingsbetrieb in den Vereinen zu organisieren. ...Im WBV haben wir uns immer wieder auf die veränderte Situation durch die Corona-Infektionen und die Entscheidungen der Politik eingestellt und Perspektiven für einen Spielbetrieb entwickelt.

WBV-Entscheidung: Saison 20/21 bei den Basketballern abgebrochen

In der nun verbleibenden Zeit ist es bei den bestehenden Öffnungsperspektiven nicht mehr möglich, einen geregelten Spielbetrieb für die Saison 2020/2021 zu organisieren. Die Saison 2020/2021 kann nicht mehr – auch nicht in verkürzter Form – durchgeführt werden.“

Gefasst wurden folgende Beschlüsse:

  • Bis auf die 1. Regionalliga der Männer und Regionalliga der Frauen (gesonderter Spielbetrieb für Teams, die in die 2. Bundesliga aufsteigen wollen) wird der Spielbetrieb in alle anderen Ligen (Senioren und Jugend) in der Saison 2020/2021 nicht mehr durchgeführt. Es wird keinen Ab- und Aufstieg geben. Alle Mannschaften behalten ihr Teilnahmerecht für die Saison 2021/22.
  • Der WBV wird alle Vereine dabei unterstützen, Spiele auf freiwilliger Basis im Zeitraum bis zum Beginn der Sommerferien durchzuführen.
  • Bereits bezahlte Gebühren für die Seniorenspielberechtigungen werden den Vereinen erstattet.
  • Vereine der 2. Regionalliga Herren werden die Möglichkeit bekommen, sich auf freie Platze in der 1. Regionalliga der Saison 21/22 zu bewerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare