Voltigieren

Für Altenaer Duo wächst der Druck

+
Timo Gerdes und Jolina Ossenberg-Engels setzen in Offenburg auf eine Steigerung.

Altena - Es wird der große Showdown vor dem Weltcupfinale. Am Wochenende trifft sich die Weltelite der Voltigierer in Offenburg.

Denn dort fällt die Entscheidung, wer beim Weltcup-Finale in der Dortmunder Westfalenhalle starten darf. Mit dabei sind dann auch wieder die Altenaer Voltigierer Timo Gerdes und Jolina Ossenberg-Engels. Der Start in die Weltcupsaison vor zwei Wochen in Leipzig war holprig und lief alles andere als geplant. Kein Durchgang war ohne Fehler. 

Am Ende hieß es Rang vier für die Altenaer – ein doch eher enttäuschendes Ergebnis. Dieser vierte Platz ist für Offenburg das absolute Minimum. Sicherer wäre jedoch ein dritter Platz. Denn nur die vier Punktbesten aus der Qualifikationsphase dürfen beim Finale antreten. 

Sicher qualifiziert sind bereits die diesjährigen Favoriten, die Kölner Torben Jacobs und Theresa-Sophie Bresch. Mit im Rennen um das Finalticket sind noch zwei Duos aus der Schweiz sowie eines aus Österreich. In Offenburg werden unter anderem die Schweizer Marina Mohar und Céline Hofstetter sowie die Zweitplatzierten von Leipzig, Zoe Maruccio und Syra Schmid, erwartet. 

Beide Paare haben bereits Weltcup-Punkte und liegen vor den Altenaern. Per Wildcard starten die Lokalmatadoren Anja Traub und Nadine Langer. „Ganz klar, solche Fehler wie in Leipzig dürfen eigentlich nicht passieren. Wir haben die entsprechenden Passagen noch einmal intensiv trainiert, um einfach ein wenig mehr Sicherheit zu bekommen“, erklärt Timo Gerdes. 

Insbesondere eine Übung, bei der Gerdes eine Brücke macht, wollte in Leipzig einfach nicht gelingen. „Die Kür ist für uns ganz neu. Wir haben sie in Leipzig erstmals öffentlich gezeigt. Wir brauchen vermutlich einfach noch ein paar Starts bis wir ganz drin sind“, ergänzte seine Partnerin Jolina Ossenberg-Engels. 

Der erste Durchgang startet am Freitagabend. Am Samstagnachmittag wird dann die Entscheidung fallen, wer ein Ticket für das Finale bekommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare