Ein großer Schritt in Richtung Ligaverbleib

+
Allen Grund zum Jubeln hatten am Samstag die Volleyballer des TuS Meinerzhagen.

Meinerzhagen - Mit seinem 3:0 (25:19, 26:24, 25:16)-Sieg im Südwestfalen-Derby bei der SG Eichen-Kreuztal hat Volleyball-Verbandsligist TuS Meinerzhagen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Dank einer nahezu rundum zufriedenstellenden Leistung entführten die Volmestädter am Samstag alle drei Punkte aus dem Siegerland.

Von Thomas Busch

Die ohne Sonnabend, Wohlgemuth und Kopp angetretenen Gäste benötigten zu Beginn eine kleine Anlaufzeit, hatten sich dann aber auf die ungewohnt kleine Halle und die Zuschauerkulisse eingestellt. So verlief der erste Satz nur bis zum Stand von 18:18 ausgeglichen, ehe sich der TuS dank konsequent ausgespielter Angriffe absetzte und schließlich mit 25:19 triumphierte. Durchgang zwei verlief bei mehrfach wechselnder Führung durchweg knapp, den längeren Atem hatten indes die Meinerzhagener. Nachdem sie bei 23:24 einen Satzball abgewehrt hatten, verhalfen ihnen drei Punkte in Folge zum Satzgewinn. Mit dieser 2:0-Führung war der Weg zum Sieg geebnet, denn den dritten Satz dominierte der Aufsteiger von Beginn an und entschied ihn deutlich und souverän mit 25:16 für sich.

„Wir haben diesmal sehr variabel aufbauen können, weil der erste Pass gut gekommen ist“, benannte Meinerzhagens Mannschaftsführer Thorsten Kriegeskotte den Schlüssel zum wichtigen Sieg. Denn so konnte der TuS immer wieder über die Vorderspieler auf den Positionen 2 und 3, Kilian von Wirtz und Andreas Seel, punkten.

Zwei Spieltage vor Saisonende sind die Meinerzhagener nunmehr auf den fünften Platz des Klassements vorgerückt und haben drei Zähler Vorsprung auf Rang acht, den jetzt die zuvor punktgleichen Kreuztaler belegen. Damit könnte der TuS schon am kommenden Samstag in Sachen Ligaverbleib alles klar machen. In ihrem letzten Heimspiel treffen die Volmestädter dann auf den Tabellendritten VV Human Essen IV (18 Uhr, Rothenstein-Sporthalle), der sich seinerseits allerdings noch Hoffnungen auf den zur Aufstiegsrelegation berechtigenden zweiten Rang machen darf.

TuS Meinerzhagen: Mantsch, Boos, Kriegeskotte, Gontscharow, von Wirtz, Haase, Lichtenwald, Schneider, Seel, Korjakin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare