Die Jagd auf die „Sterne des Sports“ ist wieder eröffnet

+
Das „J-Team“ des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Meinerzhagen schaffte es im Jahr 2013 bis zum NRW-Finale nach Düsseldorf und belegte dort Rang zwei.

KREISGEBIET - Neue Chance, neues Glück: Das Beispiel des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Meinerzhagen müsste den Sportvereinen im Kreis eigentlich Mut machen und sie zu kreativen Bewerbungen motivieren: Die Meinerzhagener hatten zuletzt im Jahr 2013 beim Wettbewerbe „Sterne des Sports“ der Volksbank nicht nur den Kreisentscheid gewonnen, sondern sogar auf NRW-Ebene den zweiten Platz belegt.

Von Thomas Machatzke

Die Juroren hatten das Engagement des neuen Meinerzhagener „J-Teams“ hoch bewertet. In diesem Team hatten sich Kinder und Jugendliche für den Bau eines Jugend-Vereinsheims engagiert. Ein Projekt mit Vorbildcharakter in ganz NRW. Und nun startet der Wettbewerb „Sterne des Sports“ der Volksbank im Märkischen Kreis auch in diesem Jahr wieder: Mitmachen können alle Sportvereine aus dem Geschäftsgebiet.

„Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass man gesund und fit bleibt, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie dafür die Anerkennung, die sie verdienen“, schreibt die Volksbank in der Ausschreibung. Das will die Volksbank im Märkischen Kreis ändern: Seit Montag läuft wieder die Suche nach dem Verein, der die meiste Anerkennung und Wertschätzung in der Region verdient. „Das Schöne dabei ist, bei ‚Sterne des Sports’ geht es nicht um ‚höher, schneller, weiter’, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz“, sagt Vorstandsprecher Karl-Michael Dommes.

Wer also ist besonders fair, besonders tolerant gewesen oder hat über das normale Maß hinaus Verantwortung in einem wichtigen Bereich übernommen? Die Vereine können sich melden. Die Bewerbungen können bis zum 16. Juli 2014 in den Filialen der Volksbank im Märkischen Kreis eingereicht oder direkt an folgende Adresse verschickt werden: Volksbank im Märkischen Kreis, Abteilung Marketing, Frau Marion Fandrey, Sauerfelder Str. 5, 58511 Lüdenscheid.

9000 Euro Preisgeld im Märkischen Kreis

Mitmachen lohnt sich in jedem Fall. Insgesamt vergibt die Volksbank im Märkischen Kreis Preisgelder in Höhe von 9000 Euro. Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Gesamtsieger der große „Stern des Sports“ in Bronze und 1500 Euro Sterneregen. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene, wo die Sportvereine um den „Großen Stern des Sports“ in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold konkurrieren. So weit ist der Ländliche Reit- und Fahrverein nicht gekommen - aber wer weiß, vielleicht schafft es sein Nachfolger ja auf die Bundesebene…

Mehr Informationen zum Thema und die genaue Ausschreibung des Wettbewerbs gibt es auf der Homepage: www.volksbank-im-mk.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare