Fußball

„In guten Zeiten die Treue zu halten, ist immer leicht“

Nik Kunkel (RSV Meinerzhagen)
+
Ein ganz wichtiger Leistungsträger, der dem RSV erhalten bleibt: Nik Kunkel (r.).

Über den Berg ist der RSV Meinerzhagen noch nicht. Aber es bewegt sich etwas.

Meinerzhagen – Nächste gute Nachricht aus dem Lager des RSV Meinerzhagen, der in diesen Tagen mit Hochdruck daran arbeitet, auch die kommende Saison in der Fußball-Oberliga zu stemmen: Mit Nik Kunkel, Hakan Demir, Andreas Spais und Raphael Gräßer haben vier weitere Akteure für die Spielzeit 2021/22 zugesagt, nachdem Kapitän Julian Jakobs am Dienstag den Anfang gemacht hatte.

„Einem Verein in guten Zeiten die Treue zu halten, ist immer leicht. Ich möchte dem Verein aber jetzt auch durch diese schwierige Phase helfen“, erklärte Nik Kunkel am Mittwochmittag im Gespräch mit unserer Zeitung und ergänzte: „Ich hoffe, dass weitere Spieler bleiben werden – am besten natürlich alle.“ Und tatsächlich ließ die Sogwirkung der Zusagen von Kunkel und Jakobs nicht lange auf sich warten. Noch im Laufe des Tages teilte der 1. Vorsitzende des RSV Meinerzhagen, Dirk Rebein, mit: „Auch Hakan Demir, Andreas Spais und Raphael Gräßer bleiben.“

Neben Trainer Mutlu Demir und Teammanager Fisnik Zejnullahu werden somit fünf Spieler weiterhin in Blau-Weiß auflaufen, die in den vergangenen Jahren prägende Gesichter des RSV-Aufschwungs gewesen waren. Hakan Demir und Spais kicken bereits seit der Bezirksliga-Saison 15/16 bzw. 16/17 für die Meinerzhagener. Jakobs, Kunkel und Gräßer kamen in der Landesliga-Spielzeit 17/18 dazu und avancierten ebenfalls zu wichtigen Leistungsträgern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare