Mannschaftsleiter Charly Kirchhoff hat gefilmt und kommentiert

Video-Hit: Bus der Roosters zieht links am Stau auf verschneiter A3 vorbei 

+

Iserlohn - Sportlich im Sinkflug, im Internet aber ein Hit: In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) sind die Iserlohn Roosters am Donnerstagabend mit der 1:6-Pleite beim EHC München am Tabellenende angekommen. Bei Facebook sorgt indes ein Video für Aufsehen, das Mannschaftsleiter Charles Kirchhoff veröffentlicht hat.

Es zeigt, wie der Mannschaftsbus am Mittwoch auf dem Weg nach München in Höhe der Anschlussstelle Weibersbrunn auf der A3 über die völlig verschneite linke von drei Spuren am stockenden Vekehr vorbeifährt. Die einen Fans feiern den Busfahrer, die anderen sind eher besorgt bis entsetzt. Auch die Iserlohn Roosters haben das Video inzwischen auf ihrem offiziellen Facebook-Account geteilt.

Auf knapp 20.000 Aufrufe und 365 Gefällt-mir-Angaben brachte es der 63-sekündige Clip bereits bis Freitagnachmittag. "So ein bisschen Schnee kann doch einen Roosterbus auf dem Weg nach München nicht aufhalten", schreibt Mannschaftsleiter Charly Kirchhoff selbst als Beitrag zu seinem Video, das er laut eigener "Moderation" um 14.30 Uhr gemacht hat.

Zu sehen sind drei Fahrstreifen plus der Abbiegestreifen. Hier haben sich etliche Lkw und Autos einsortiert, die die A3 an der Anschlussstelle Weibersbrunn - 15 Kilometer hinter Aschaffenburg und kurz vor der bekannten Raststätte "Spessart" - verlassen wollen.

Hier gibt es das Video von der A3

Auf dem regulären rechten und mittleren Fahrstreifen fließt der Verkehr indes nur in langsamem Tempo. Ursache ist offenbar neben der Witterung samt Schneedecke selbst auch der weiße Pkw, der wenig später ins Bild kommt - und offensichtlich kurz zuvor ins Schleudern geraten war.

Ganz links zieht dann der Mannschaftsbus der Roosters durch eine fast geschlossene Schneedecke am gesamten Verkehr vorbei - mit deutlich höherem Tempo.  "Der Winter hat uns eingeholt", sagt Kirchhoff. Und Busfahrer Gerd ergänzt: "Endlich!" Man könne doch jetzt auf Schnee vernünftig fahren.

Charly Kirchhoff kommentiert die Fahrt weiter: "Aber die Roosters kennen keine Angst - auf der linken Spur vorbei." Einige Facebook-User sehen das offenbar genauso: "Ein Sauerländer weiß, wie man auf Schnee fährt", meint der eine. "Gut, Angst vor Schnee sollt man da nicht haben und die Grenzen - die eigenen wie auch die vom Fahrzeug - zu kennen ist auch hilfreich", ergänzt ein anderer. 

Und ein Dritter schreibt: "Der Gerd hat halt keine Angst." Es gibt aber auch deutliche Kritik: Da wird sogar das Wort "unverantwortlich" genannt.  

Auf den Punkt bringt die Situation am Seilersee vielleicht dieser User: "Könnte man doch nur in der Tabelle auch so locker an die anderen vorbei ziehen, hach, wäre das toll!" 

Übrigens: Erlaubt ist das Befahren des linken Fahrstreifens auf der Autobahn allemal.

Die Roosters reisen mit Geko Reisen aus Eslohe zu den Auswärtsspielen. Der Bus der Marke Setra trägt das Kennzeichen "HSK-IR 9".

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare