Fußball-Kreisliga A

Zwei weitere Neuzugänge beim VfB Altena

altena_fussball_trainer
+
Hat die Sommervorbereitung längst im Blick: VfB-Trainer Christian Weiß.

Der VfB Altena rüstet seinen Kader für die neue Saison in der Lüdenscheider Fußball-Kreisliga A weiter auf. Es gibt weitere Neuzugänge.

Altena - Nach Dennis Schneider (TuS Linscheid-Heedfeld), Rückkehrer Roman Klukowski (TuS Plettenberg) und Damiano Intravaia (zuletzt beim Kiersper SC) vermelden die Burgstädter nun zwei weitere Neuzugänge. Vom Iserlohner B-Ligisten VfR Lasbeck wechselt Torhüter Marcel Psotta zu den Blau-Weißen, die sich zudem über die Zusage von Kemal Akdag vom Ligarivalen TuS Stöcken-Dahlerbrück freuen. Einen weiteren Neuzugang wollen die Altenaer, die mit Jan Speckenbach über einen neuen Physiotherapeuten verfügen, in den nächsten Tagen präsentieren.

VfB-Trainer Christian Weiß ist mit der Kaderplanung überaus zufrieden, zumal nach Sedrick Adams nun auch Benjamin Zekovic für eine weitere Saison zugesagt hat am Pragpaul. Damit bleibt es in diesem Sommer lediglich beim Abgang von Lukas Rathmann (ASSV Letmathe). Bereits im Winter hatten sich Marvin Bonevski und Jannik Benger in Richtung Rot-Weiß Lüdenscheid verabschiedet.

Am 11. Juli beginnt bei den Burgstädtern die Saisonvorbereitung, der Ball rollt am Pragpaul aber schon jetzt wieder. Seit einer Woche und noch bis zum 16. Juni findet unter der Regie von Christian Weiß lockeres, kontaktloses Training statt. „Es geht darum, dass die Jungs wieder Ballgefühl bekommen und langsam wieder reinkommen. Man sieht auf dem Platz, dass die Jungs monatelang nicht mit Ball trainiert haben“, sagt der VfB-Trainer, der die ersten Testspiele vereinbart hat.

Am 15. Juli bestreiten die Burgstädter gegen den Bezirksligisten ASSV Letmathe ihren ersten freundschaftlichen Vergleich, zwei Tage später kommt es zum 90-Minüter gegen den Arnsberger A-Ligisten SG Balve/Garbeck. Weitere Testspielgegner sind SV Hüsten 09 II, TuS Langenholthausen II, SSV Küntrop und SG Holzen/Eisborn.

Vom 6. bis 8. August ist darüber hinaus ein Trainingslager in Traben-Trarbach an der Mosel geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare