Verregnete Renntage auf dem Hahnenberg

Udo Carstens aus Schalksmühle (Nummer 362), hier im Zweikampf mit Michael Müller (266), belegte bei den Veteranen nach zwei Rennen den elften Platz in der Endabrechnung.
+
Udo Carstens aus Schalksmühle (Nummer 362), hier im Zweikampf mit Michael Müller (266), belegte bei den Veteranen nach zwei Rennen den elften Platz in der Endabrechnung.

RADEVORMWALD ▪ Auch wenn die Bedingungen beim MX-Cup für Motocrossfahrer der MSF Kräwinklerbrücke auf dem Hahnenberg teilweise schlecht waren – für die Fahrer aus dem heimischen Kreis waren die zwei Renntage trotzdem ein Erfolg.

Die beste Platzierung erzielte dabei Vincenzo Scimeca. In der Klasse bis 85ccm belegte der Meinerzhagener in der Gesamtwertung nach zwei Läufen den zweiten Platz hinter Gianluca Ecca. Eine echte Chance auf den Gesamtsieg hatte Scimeca trotz jeweils zweiten Plätzen in beiden Rennen aber nicht, denn Gesamtsieger Ecca war dem Rest des Feldes klar überlegen und gewann beide Rennen mit jeweils mehr als 50 Sekunden Vorsprung. Dahinter landete in beiden Rennen Scimeca. Im ersten Lauf verwies der Meinerzhagener mit 12,112 Sekunden Vorsprung Maurice Wasilewski auf Rang drei. Und auch im zweiten Rennen verwies Scimeca Wasilewski mit 16,438 Sekunden auf den dritten Podestrang.

Nicht ganz so weit vorne landete der Schalksmühler Udo Carstens in der Veteranen-Klasse. Während sich hier Illka Schütz den Sieg vor Martin Schmidt holte, verpasste Carstens knapp die „Top Ten“-Ränge und landete auf Platz elf. Die Chance auf eine bessere Platzierung vergab der Schalksmühler bereits im ersten Lauf. In einem abwechslungsreichen Rennen fuhr Carstens lange Zeit in einer Gruppe im Mittelfeld mit, kam am Ende aber nicht über den 13. Platz hinaus. Besser lief es im zweiten Durchgang, in dem Carstens mit einem Vorsprung von fast zehn Sekunden den zehnten Platz belegte. Da die Konkurrenz Rennen eins im zweiten Lauf schlechter abschnitt, reichte es zu Rang elf.

Auf Rang 15 der Klasse bis 65ccm landete Lukas Jegelka aus Balve. Das erste Rennen auf dem 15. Platz beendet, steigerte sich Jegelka im zweiten Lauf und belegte im zweiten Rennen Rang 14, was aber nicht zu einer Verbesserung im Gesamtklassement reichte. Den Sieg in dieser Klasse sicherte sich souverän der Spanier Jorge Prado Garcia vor Raivo Dankers aus den Niederlanden.

Ohne heimische Beteiligung fanden die restlichen Wettbewerbe statt, die vor allem am Sonntag mit massiven Regenfällen und einer dadurch äußerst matschigen Strecke zu kämpfen hatten. Sieger in der Gruppe der Senioren wurde dabei Jürgen Küppers, der sich mit zwei Siegen deutlich Rang eins vor Dirk Bäumer sicherte. In der Gruppe der Jugend MX-2 gewann derweil Nigel Widmann nur dank der besseren Gesamtzeit nach zwei Rennen vor dem punktgleichen Carlos Knipping. Gewinner der kleinsten Klasse, der Klasse bis 50ccm, wurde Karl Ostermann mit zwei Siegen vor Tim Schulte.

Wesley Baankreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare