Motorsport

ACL: Von Tradition und Zukunft

+
ACL-Vorsitzender Holger Niklas (links) und ADAC-Westfalen-Vorstandsmitglied Klaus Hasenpusch (rechts) zeichneten langjährige Mitglieder des ADAC-Ortsclubs aus Lüdenscheid aus.

Lüdenscheid - Ein Jubiläum war es keineswegs, das der AC Lüdenscheid am Samstagabend feierte. Etwas Besonderes war es für die Motorsportler dennoch, schließlich ist ein 90-jähriges Vereinsbestehen ohne Frage ein runder Geburtstag, den es sich zu feiern lohnt.

So ließen es sich rund 80 Mitglieder und Gäste auch nicht nehmen, dieses langjährige Bestehen im Restaurant des Festzentrums Hohe Steinert ausgelassen, ausgiebig und groß zu feiern. Dabei lag der Schwerpunkt im thematisch passend mit allerlei Erinnerungsstücken aus der Geschichte des AC Lüdenscheid dekorierten Saal auf dem ausgelassenen Teil, um dabei gleichzeitig auch in Erinnerungen zu schwelgen. 

„Ich freue mich sehr, dass wir heute mit so vielen Gästen feiern können“, sagte der Vorsitzende Holger Niklas bei der Begrüßung. Im Rahmen der Eröffnung der Festivitäten holte der ACL-Vorsitzende zu einem Schwung durch die lange Vereinsgeschichte seit der Gründung 1928 aus. Dabei bedankte sich Niklas im Namen des Vereins auch bei den zahlreichen und treuen Sponsoren. „Ohne unsere Sponsoren wäre es für einen Verein nicht möglich, für so eine lange Zeit zu arbeiten“, erklärte Niklas. Fehlen durfte aber auch ein Blick in die Zukunft nicht. Bei der spielt besonders der Nachwuchs eine Rolle, wie auch Niklas feststellte. „Es ist wichtig, junge Leute in einen Verein zu bekommen. Und die Arbeit mit der Jugend macht riesigen Spaß“, sagt der Vorsitzende. 

Entsprechend erhielt der Nachwuchs, der in kompletter Rennmontur erschienen war, auch einen besonderen Auftritt: Unter Einlaufmusik stellte Moderator Dirk Weiland, der durch den Abend führte, jedes einzelne Talent des AC Lüdenscheid ausführlich vor. Selbst die allerjüngsten Motorsportanhänger, teilweise erst fünf oder sechs Jahre alt und gerade einmal wenige Monate aktiv, durften dabei nicht fehlen. Im Anschluss folgte dann der offizielle Teil des Abends als Klaus Hasenpusch, Vorstandsmitglied des ADAC Westfalen, einige Mitglieder des AC Lüdenscheid für ihre langjährige Mitgliedschaft in einem ADAC Ortsclub auszeichnete. 

„90 Jahre ist eine lange Zeit für einen Verein. Wenn ihr in zehn Jahren die 100 vollmacht, gibt es auch eine Ehrung für den Verein“, kündigte Hasenpusch bereits mit Blick auf das große Jubiläum des Vereins an. Im Rahmen der Feier am Samstag wurden Holger Niklas, Bernd Henning Aurisch (beide 25 Jahre), Dietmar Hartschwager (40 Jahre), Friedrich Wilhelm Loos, Ernst Otto Loos, Rolf Krepschik (alle 45 Jahre), Wolfgang Köster und Bernd Bodderas (beide 50 Jahre) ausgezeichnet. Im Anschluss startete dann der gesellige Teil des Abends, der mit einer Mischung aus Musik, Feier und vielen Anekdoten aus 90 Jahren Vereinsgeschichte bis tief in die Nacht dauerte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare