Jahreshauptversammlung der DJK Eintracht

Schwarzer Freitag für DJK Eintracht Lüdenscheid

+
Abgewählt: Michael Wiek.

Lüdenscheid - Das Vereinsheim am Honsel, es platzte am Freitag aus allen Nähten. 92 Mitglieder der DJK Eintracht Lüdenscheid, darunter 74 stimmberechtigte, erlebten einen Abend, der als besonders trauriger in die Vereinshistorie eingehen wird. Im Mittelpunkt der turbulenten, teil chaotischen Versammlung stand die wohl schon im Vorfeld geplante Palastrevolution aus Teilen der Turnerschaft gegen den Vorsitzenden Michael Wiek.

Michael Wiek wurde nach Antrag auf geheime Wahl mit 15 Ja-Stimmen, vier Enthaltungen und gleich 55 Gegenstimmen abgewählt als Vereinschef. Was indes scheiterte, war die Installation eines Gegenkandidaten bzw. Nachfolgers. Aus der Versammlung heraus gab es zwar vier Vorschläge, u.a. die Ehrenvorsitzende Eva Gobrecht. Alle vier sagten indes ab.

Faktisch steht der Verein damit ohne Vorsitzenden da, denn nach dem debakulösen Abstimmungsergebnis trat Wiek ad hoc zurück und ist auch nicht mehr bereit die Geschäfte - wie satzungsmäßig vorgesehen - bis zur nächsten Versammlung, in deren Rahmen ein Nachfolger gefunden werden soll, weiterzuführen. Damit aber nicht genug. Aus Solidarität mit dem entmachteten Vorsitzenden bzw. aus Protest gegen das Votum traten in der Folge drei weitere Vorstandsmitglieder zurück, u.a. die 2. Vorsitzende Anja Brandts und die 2. Geschäftsführerin Lara Wengenroth.

228 Vereinsaustritte im Jahr 2015

Kritik hatte es schon zuvor am Vorstand gegeben. Nachdem Johannes Brandts verkündet hatte, dass in 2015 71 Neueintritten gleich 228 Austritte gegenüberstanden, gab es mehrfach Nachfragen aus der Versammlung für mögliche Gründe, die die Vorstandsmitglieder aber nicht beantworten konnten. Der Austritt der Übungsleiter Erika und Lothar Götte sowie Mitglieder ihrer Gruppe war Ende 2015 ein Politikum gewesen. Die Göttes hatten die Eintracht aus Protest gegen den Vorstand verlassen und sich dem Nachbarn TV Friesen angeschlossen.

So traten Positiv-Aspekte (ca. 4500 Euro Überschuss für das Jahr 2015, zahlreiche sportliche Erfolge von Turnern, Tänzerinnen und Gymnastinnen) sowie die spontane Bereitschaft eines Mitglieds, die Übungsleiterriege zu ergänzen, in den Hintergrund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare