Reitsport, Voltigieren

Der Titel geht in die Burgstadt

+
Das Team II des gastgebenden Reit- und Fahrvereins Werdohl-Rentrop verkaufte sich überaus teuer bei seinem „Heimspiel“.

Werdohl – An den Voltigierern aus Altena führte am Wochenende kein Weg vorbei. Souverän sicherten sich die Pferdeakrobaten aus der Burgstadt die Gold- und die Silbermedaille bei den Märkischen Meisterschaften, die am Sonntag in Werdohl-Rentrop ausgetragen wurden. Insgesamt gingen acht Teams an den Start.

Ein Rekordergebnis. Ein Team bestand aus einer Voltigiergruppe, einem Einzelvoltigierer und einem Doppel. Alle drei Teilwettbewerbe wurde klar von den Altenaern gewonnen – mit einem beachtlichen Vorsprung. Märkischer Meister darf sich künftig das Team II aus der Burgstadt nennen. Die Altenaer starteten auf Dragoner an der Longe von Jona Kehl.

Veranstaltung gut besucht, Lob von allen Seiten

Einzelvoltigiererin war Carlotta Lewandowski auf Flying Dutchmann – und als Duo siegten Kiara Meißner und Alicia Engel. Vizemeister wurde das Team III aus Altena, das von Svenja Staupe auf Cairo vorgestellt wurde. Als Einzelvoltigiererin gehörte Alicia Engel auf Royal Flash zum Team und als Duo Luisa Schulte und Leonie Müller. Auf Rang drei folgte die Mannschaft aus Menden. Für die gastgebenden Voltis des Reit- und Fahrvereins Werdohl-Rentrop war die Meisterschaft eine große Herausforderung. Seit Jahren hatten sie erstmals wieder ein Voltigierturnier auf die Beine gestellt – mit Erfolg.

Die Veranstaltung war richtig gut besucht. Auch die Prüfungen außerhalb der Märkischen Meisterschaft kamen gut an. Mehr als 200 Voltigierer aus dem Märkischen Kreis und dem Siegerland nahmen an der Breitensportveranstaltung teil. Lob gab es insbesondere von den Teilnehmer aus dem Märkischen Reiterverband. „Eine tolle Veranstaltung“, lobte der Verbandsvorsitzende Uwe Schmack die Werdohler im Rahmen der feierlichen Meisterehrung am Sonntagabend. Voltigierturniere im Kreis sind eine echte Seltenheit.

Bisher richteten nur Altena und Haste regelmäßig Turniere aus. Im kommenden Jahr soll es aufgrund der guten Nachfrage eine Neuauflage geben. Ein genauer Termin stehe allerdings noch nicht fest. Die Kreismeisterschaften werden im kommenden Jahr in Iserlohn stattfinden, das wurde im Rahmen des Turniers bereits festgelegt.+

Die Werdohler selbst konnten bei ihrem „Heimspiel“ auch einige Erfolge feiern. Das Team II freute sich über Rang zwei bei den Mini-Galopp-Schritt-Schritt-Gruppen. Mona und Kira Thal überzeugten mit ihrer Kür auf dem Holzpferd und belegten den dritten Platz, ebenso wie Nina Siepmann und Nisa Bulut. Bei den Einzelvoltigierern belegten Anna Zlobinski und Mona Thal die Plätze drei und fünf. In der Meisterschaftswertung verpassten die Gastgeber nur knapp den Sprung aufs Treppchen und wurden Vierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare