Fußball

Kein Direktaufsteiger mehr in der A-Liga

+
In der Kreisliga A Lüdenscheid gibt es in der Saison 2018/19 keinen Direktaufsteiger mehr.

Kreisgebiet - Es war ohnehin ein offenes Geheimnis, jetzt ist es offiziell: Der A-Ligameister des Fußballkreises Lüdenscheid wird nach der Saison 2018/19 nicht direkt in die Bezirksliga aufsteigen.

Nach nur einjähriger Unterbrechung (wovon der aktuelle Meister TuS Grünenbaum profitierte) hat der Verbands-Fußball-Ausschuss beschlossen, zur alten Regelung (Berechnung nach Hare-Niemeyer) zurückzukehren. 

Danach wird die Anzahl der Mannschaften auf Kreisebene zum Ende der Vorsaison genommen, und das waren für Lüdenscheid in A-, B-, C- und D-Liga gerade mal noch 54. Weniger hat im Verbandsgebiet nur Beckum mit 47 vorzuweisen. Zum Vergleich: In Dortmund hatten 183 Teams die Saison beendet, was mit 2,5 Aufstiegsplätzen belohnt wird. 

Da zudem die Anzahl der Bezirksliga-Aufsteiger von 37 auf 36 reduziert wird, haben außerdem zwei weitere Kreise einen halben Aufstiegsplatz verloren: Höxter geht von 1,5 auf 1, und erstmals wird auch der benachbarte Kreis Arnsberg (mit 57 Teams Drittletzter) keinen Direktaufsteiger mehr stellen, hat gegen diese Entscheidung aber schon einen Widerspruch angekündigt. Gegen wen der A-Liga-Meister des Kreises Lüdenscheid Entscheidungsspiele bestreiten muss, steht noch nicht fest. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare