Auch kein Fußball und Tischtennis

+
Ein Bild vergangener Tage: Der Fußball wird auch auf Amateurebene zumindest bis Mitte April nicht mehr rollen.

Kreisgebiet -  Nach zahlreichen Sportarten am Vortag haben am Freitag auch der Westdeutsche Fußball-Verband (WFLV) und bundesweit der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) nachgezogen und den Spielbetrieb wegen der Gesundheitsgefährdung durch das Coronavirus zumindest vorerst ausgesetzt.  

Auf Ebene des Westfälischen Fußball- und Leichtathletik-Verbands bedeutet das, dass der gesamte Spielbetrieb im Jugend und Amateurbereich komplett bis einschließlich zum 19. April generell abgesagt ist. Der Jugendausschuss des FLVW-Kreises Lüdenscheid weicht laut des Vorsitzenden Detlev Dräger insofern von dieser Regel ab, dass er den Spielbetrieb zunächst nur bis zum 13. April aussetzt. Dafür hat der Kreis Lüdenscheid aber beschlossen, die F-Junioren-Hallenkreismeisterschafts-Platzierungsrunden ersatzlos zu streichen.

Einzige mögliche Ausnahmen könnten die Westfalenpokalspiele bei Junioren und Senioren bilden, über die der Verband separat entscheiden möchte.

Sogar Saisonabbruch nicht unmöglich

Klaus Scharf, Vorsitzender des Fußball-Kreises Lüdenscheid begrüßt den Verbandsbeschluss der Generalabsage bis zum 19. April, ist aber skeptisch, was eine dann mögliche Saisonfortsetzung betrifft: "Das Virus breitet sich wahnsinnig schnell aus, vielleicht haben wir damit noch bis in den Herbst zu tun", hält der Meinerzhagener unter Umständen sogar einen Saisonabbruch für möglich.  "Aber wir müssen die weitere Entwicklung abwarten."   

Für die Tischtennis-Spieler beschloss das DTTB-Präsidium in einer Telefonkonferenz den Spielbetrieb auf allen Ebenen vorerst bis zum 17. April auszusetzen. Die Aussetzung gilt für den kompletten Individual- und Mannschaftsspielbetrieb in Verantwortung des DTTB. 

Betroffen von der Absage ist selbstverständlich auch der Kreisentscheid der Tischtennis-Minis, der am Sonntag in Lüdenscheid über die Bühne gehen sollte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare