Fußball, Kreispokal-Viertelfinale

Endstation im Viertelfinale

+
FFC-Akteurin Ana Schäneberg und ihre Teamkolleginnen gaben Ihr Bestes, am Ende unterlagen sie aber dem FC Iserlohn mit 2:6.

Lüdenscheid - Diesmal sorgten andere als die zuletzt reparierten verrückt spielenden Flutlichtmasten am Mittwochabend für einen verspäteten Anpfiff des Kreispokal-Viertelfinals der Frauen zwischen dem Kreisliga-Spitzenreiter FFC Lüdenscheid und Landesligist FC Iserlohn. Doch auch der Schuss zusätzliche Spielvorbereitung schützte den aufstrebenden neuen Frauen-Fußball-Club beim 2:6 (2:4) nicht vor dem Pokal-K.o.

Eine knappe halbe Stunde lang durften die FFC-Kickerinnen von der Pokalüberraschung träumen, aber dann setzte sich doch die letztlich größere Qualität des Gastes durch. Der hatte zwar druckvoll begonnen, war aber ausgekontert worden. Antonia Elftmanns Abschluss lenkte die Gästetorfrau zwar zur Ecke ab, doch die wurde von der FCI-Defensive zu kurz abgewehrt.

Sommer entscheidet die Partie

Schönenberg war zur Stelle – 1:0 (8.). Nur eine Minute später glich Berisha zwar aus, aber der FC hatte die Spielkontrolle verloren und öffnete Tor und Tür für die erneute FFC-Führung durch Dilara Acar (16.). Dann aber unterliefen den Gastgeberinnen folgenschwere Defensivpatzer, die die mit schnellem Umschaltspiel überzeugenden Gäste durch einen Doppelschlag von Lamers (28. und 29.) zum 2:3 nutzten.

Und als dann Sommer (36.) auf 2:4 stellte, war die Partie gelaufen, verlor der FFC seine Körpersprache und Glauben an die eigene Chance. Lüders (52.) und Lamers (56.) besiegelten das (Pokal-)Schicksal der Sip-Elf. Konter über die pfeilschnelle Vivien Pinto-Lemos, Schönenberg und Elftmann führten zu keinem Erfolg der Gastgeberinnen mehr.

FFC: L. Hilger – A. Hilger, Stölzel, Hempel, A.-M. Neitzert – Z. Lagoudakis, Schönenberg – Pinto Lemos, Acar, Elftmann – Voß; Einwechselspieler: Neves da Silva, Kati, M.-C. Neitzert, N. Lagoudakis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare