Sportpolitik

884 500 Euro für die Sanierung von Sportstätten in Lüdenscheid

Kinder im Nattenberg-Stadion
+
Schmuckkästchen Nattenberg-Stadion: Mehr als 300000 Euro sollen bei den Sanierungen für diese Sportstätte in den nächsten drei Jahren zusätzlich bereitstehen.

Eine Anfrage und ihre Folgen: Die CDU hatte wissen wollen, welche Maßnahmen an Lüdenscheider Sportstätten vorgenommen werden müssten. Es sind eine ganze Menge - und es ist auch Geld da, aus der Instandhaltungsrückstellung 2020.

Lüdenscheid – Die zweite Sitzung des Sportausschusses der Stadt Lüdenscheid in der neuen Legislaturperiode dürfte am Dienstag ab 18.30 Uhr ein Gute-Laune-Abend im Kulturhaus werden: Die Mitglieder des Ausschusses dürfen eine Reihe von Instandhaltungsmaßnahmen in und an städtischen Sportstätten absegnen. Ein Glücksfall für den Sport in der Stadt.

CDU-Ratsherr Michael Dregger hatte in seiner Anfrage in der ersten Sitzung des Ausschusses die Verwaltung gebeten, eine Liste mit den Maßnahmen vorzulegen, die aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht vorgenommen werden können.

Nun legt die Verwaltung eine Liste mit Maßnahmen vor – die allerdings dank einer Instandhaltungsrückstellung für den Sport aus dem Jahr 2020 auch angegangen werden können.

884 500 Euro für die Sanierung von Sportstätten in Lüdenscheid

884 500 Euro stehen dafür aus der Instandhaltungsrückstellung zur Verfügung. Geld, das in den Jahren 2022 (368 500 Euro), 2023 (416 000 Euro) und 2024 (100 000 Euro) für den Sport ausgegeben werden soll. Profitieren sollen folgende Sportstätten:

  • Nattenberg-Stadion (Zaun- und Toranlagen, Notausgänge, Reparatur/Anstrich Flutlichtmasten, Wegeflächen im Stadion, Serpentinen) – Gesamtvolumen 312500 Euro
  • Sportplatz Honsel (Parkplatz Sport/Schule/OGS) – Volumen 50000 Euro
  • Sportplatz Wefelshohl (Instandsetzung Laufbahn) – Volumen 100000 Euro
  • Sporthalle Albert-Schweitzer-Schule (Umkleide und Flure, Hallenboden und Turnhalle) – Gesamtvolumen 84 000 Euro
  • Tribüne Nattenberg-Stadion (Renovierung Schiedsrichter-Kabine) – Volumen 2000 Euro
  • Umkleidegebäude Wefelshohl (Instandsetzung Flachdach, Zentralanlage für Be- und Entlüftung) – Gesamtvolumen 100000 Euro
  • Umkleidegebäude Höh (Sanitär, Trinkwasser-Installation) – Volumen 25000 Euro
  • Umkleidegebäude Dickenberg (Maler, Trockenbau, Fliesen, Heizungsanlage Wohnung, Heizungsanlage gegebenfalls Gastherme UK, Sanitäre Anlagen Umkleidegebäude) – Gesamtvolumen 60000 Euro
  • Halle Wermecker Grund (Instandsetzung Zwischenbau, Trockenbau, Fliesen, Umkleide, Malerarbeiten, Hausmeisterwohnung, Sanitäre Anlage) – Gesamtvolumen 111 000 Euro

Grüne wünschen sich einen Disc-Golf-Parcours

Neben den Sportstätten wird es im Rahmen der Sitzung aber noch weitere Punkte gegen, so wird u.a. der Kreissportbund MK zu Gast sein und seine Angebote vorstellen. Und es soll über einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beraten werden. Andreas Stach und Christian Scheider haben angeregt, zu prüfen, wo in Lüdenscheid ein Disc-Golf-Parcours errichtet werden könnte und zudem wie hoch die Kosten dafür anzusetzen wären. Auf einem solchen Parcours müssten die Aktiven in der freien Natur an mehreren Stationen versuchen, mit einem Frisbee auf einer bestimmten Entfernung einen Korb zu treffen.

Stach und Scheider verweisen auf ähnliche Angebote in Meinerzhagen, Winterberg, Fröndenberg und Witten. Der Sport sei „trendig“ und gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie als „weitläufige Freiluftbetätigung“ eine familienfreundliche Ergänzung fürs Freizeit- und Sportangebot der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare