Handball

Umstrittene Staffeleinteilung

Handballer beim Torwurf
+
Chris Behan und der TuS Linscheid-Heedfeld sind der Südwestfalen-Staffel der Bezirksliga zugeordnet worden.

Um die Staffeleinteilung der Handball-Bezirksligen gibt es Diskussionen.

Kreisgebiet – Seit der vergangenen Woche steht die Besetzung der drei Männer-Bezirksligen im kreisübergreifenden Spielbetrieb Ruhrgebiet/Südwestfalen. Allerdings ist die vorgenommene Einteilung möglicherweise noch nicht die endgültige.

Grund ist das nummerische Ungleichgewicht zwischen den Staffeln. Diese kommen nicht etwa als drei elfköpfige Ligen daher, obwohl die Gesamtzahl von 33 Mannschaften das hergeben würde. Vielmehr stehen elf Teams in der Bezirksliga Südwestfalen deren zehn in der Staffel Mitte und zwölf in der Bezirksliga Ruhrgebiet gegenüber. Ungeachtet dessen sollen aus jeder Staffel die letzten vier Mannschaften absteigen – und genau das ist der Stein des Anstoßes.

TS Evingsen stellt Antrag

„Eine Ungerechtigkeit“, stellt Roland Janson, Staffelleiter der Männer-Ligen im heimischen Kreis Lenne-Sieg, fest. Und als ungerecht gerade im Hinblick auf den Abstiegskampf empfindet das auch die TS Evingsen, die wie schon für die Saison 2020/21 der Bezirksliga Mitte zugeteilt worden ist. Konsequenz: Die Altenaer haben beantragt, die Zehner- und die Zwölfer-Staffel in zwei Elfer-Staffeln umzuwandeln. Klaus Krass, Vorsitzender des Handballkreises Lenne-Sieg, hält sich zwar bedeckt, stellt gleichwohl fest: „Ich kann die Evingser verstehen.“

Nachvollziehen kann den Einwand der TSE auch Staffelleiter Volker Hallmann. Für den neutralen Beobachter nachvollziehbar ist indes genauso das Hauptargument des Hageners – nämlich jenes, dass es mit Blick auf die geografische Lage der zwölf Ruhrgebietsvereine schwer ist, einen von diesen in die Bezirksliga Mitte zu verpflanzen. Zumindest dann, wenn man Bezirksliga-Handballern verkappte Fernreisen ersparen möchte. Unter Berücksichtigung der Entfernungen käme am ehesten der TuS Bommern II für eine Umgruppierung in Frage – und der hat sich den Verbleib in der Ruhrgebiet-Staffel ausdrücklich gewünscht.

Videotagung der Kreisvorsitzenden

Über den Antrag der TS Evingsen und wie mit ihm zu verfahren ist, sollen in dieser Woche nun die Vorsitzenden der am kreisübergreifenden Spielbetrieb beteiligten Handballkreise im Rahmen einer Videokonferenz befinden.

Nachstehend die Einteilung der drei Männer-Bezirksligen in der Übersicht. In der Südwestfalen-Staffel treffen der TuS Linscheid-Heedfeld und die SGSH Dragons III auf dieselben Gegner, die schon für 2020/21 vorgesehen waren. Mit einer Ausnahme: Neu dabei ist im Vergleich zum Vorjahr der Lüner SV, der aus der Hellweg-Bezirksliga hinzugekommen ist, weil er aus dem Handballkreis Hellweg in den Kreis Dortmund gewechselt ist.

  • Bezirksliga Ruhrgebiet (12): SG Linden-Dahlhausen, TuS Ickern, ETG Recklinghausen, TV Gladbeck, VfL Hüls, HSV Herbede, Westfalia Schermbeck, TuS Hattingen II, FC Schalke 04 II, HTV Recklinghausen, TuS Bommern II, DJK Westfalia Welper
  • Bezirksliga Mitte (10): DJK SG Bösperde II, TS Evingsen, TV Westfalia Halingen II, VfS Warstein, TV Neheim, TV Arnsberg, HV Sundern, HVE Villigst-Ergste II, HSG Hohenlimburg II, Letmather TV
  • Bezirksliga Südwestfalen (11): Lüner SV, TV Brechten II, TuS Linscheid-Heedfeld, CVJM Gevelsberg, TuS Dortmund-Wellinghofen, TSG Dortmund-Schüren, VfL Eintracht Hagen IV, HSG Wetter/Grundschöttel, VTV Freier Grund, SGSH Dragons III, TS Selbecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare